Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic my-art page header image

„Deutschland. Land der Dichter und Denker“ – Thema der internationalen Blumenausstellung Keukenhof 2011

12 April, 2011 von · Keine Kommentare

von Dessislava Berndt

02
“Deutschland. Land der Dichter und Denker”, Foto: Keukenhof

Die internationale Blumenausstellung Keukenhof, die in diesem Jahr zum 62. Mal im niederländischen Lisse stattfindet, wurde am 23. März 2011 von Bettina Wulff, Gattin des deutschen Bundespräsidenten, offiziell eröffnet.

05a
Christian Wulff, Bettina Wulff und Prinz Willem-Alexander, Foto: Keukenhof

In Begleitung Ihres Gatten Christian Wulff, Seiner Königlichen Hoheit Kronprinzen Willem-Alexander sowie zahlreichen Gästen taufte sie während der Eröffnung eine Tulpe auf den Namen „Bettina Wulff“.

bettina-wulff-tulpea
Bettina Wulff Tulpe, Foto:Keukenhof

Vom 24. März bis 20. Mai 2011 kann man den beliebten Blumenpark zwischen Amsterdam und Den Haag besuchen.

01a
Der Park Keukenhof, Foto: PR Keukenhof

Das Themenjahr „Deutschland. Land der Dichter und Denker“ ist eine Hommage an die vielen Besucher aus Deutschland, die jedes Jahr den Keukenhof besuchen. 2010 kamen rund 135.000 Deutsche, um die prächtigen Blumengärten des Parks zu bewundern. Insgesamt sind dies 17 Prozent aller Besucher. Außerdem stellt Deutschland den wichtigsten Markt für Blumenzwiebeln aus den Niederlanden dar.
Das Themenjahr ist im ganzen Park sichtbar. So gibt es eine Ausstellung zu den nachbarschaftlichen Beziehungen von Deutschland und den Niederlanden, Inspirationsgärten mit deutschen Einflüssen und eine Themenroute.

07a
Trabant, Foto: PR Keukenhof

Eine der Attraktionen dieses Jahr wird mit Sicherheit die Blumenmosaik in Form des Brandenburger Tors aus 100 000 Blumenzwiebeln auf einer Fläche von 23 x 13 Metern sein. Die letzten Blumenzwiebel wurde im Oktober 2010 vom deutschen Botschafter in den Niederlanden Heinz-Peter Behr geplanzt. Parallel zu diesem Event pflanzte der niederländische Botschafter in Deutschland Marnix Krop die erste von 55 000 Blumenzwiebel auf dem Pariser Platz in Berlin.

09a
Blumenmosaik Brandenburger Tor, Foto: PR Keukenhof

Auch kulinarisch dreht sich alles um Deutschland: Im Themenpavillon finden Gäste Schwarzwälder Kirschtorte oder Schnitzel mit Kartoffelsalat.

04a
Der Park, Foto: PR Keukenhof

Neben den vielfältigen Blumengärten auf insgesamt 32 Hektar bietet der Keukenhof auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Einer der beliebtesten Programmpunkte ist die internationale Hutmodenschau am Ostersonntag (25. April) im Willem Alexander-Pavillon.

Termine:
26. und 27. März – Klassisches Musikfest
1. bis 3. April – Trachtenfestival
8. bis 10. April – Sommerblumenzwiebel-Markt
16. April – Blumenkorso Noordwijk – Haarlem (über Lisse)
25. April – Internationale Hutmodenschau
29. April bis 1. Mai – Deutschland-Wochenende
7. Mai – Fahrrad-Abend
7. und 8. Mai – Keukenhof für Kinder
14. und 15. Mai – Shanty-Chor
20. Mai – Drehorgel Festival
12. bis 20. Mai – Lilien-Show

03a
Der Park, Foto: PR Keukenhof

Geschichte
Dort, wo sich heute der Keukenhof befindet, wurde im 15. Jahrhundert gejagt. An dieser Stelle sammelte man außerdem Kräuter für die Küche von Jacoba von Bayern. Daher stammt auch der Name Keukenhof (Küchenhof).

Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Lisse sowie einiger führender Blumenzwiebelzüchter und Exporteure wurde 1949 zum ersten Mal eine Blumenausstellung im Freien organisiert.

Öffnungszeiten:
24. März – 20. Mai, 2011
täglich 8 bis 19.30 Uhr
www.keukenhof.nl

Kategorien: Frontpage · Graffiti · Nachrichten · Um die Welt

Tags: , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben