Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

„Tänze Der Welt – von Gavotte zu Tango“ – 17. Dezember 2011 um 19:00 Uhr

24 November, 2011 von · Keine Kommentare

BEETHOVEN DUO. Fjodor Elesin – Violoncello und Alina Kabanova – Klavier

BEETHOVEN DUO
Foto: BEETHOVEN DUO

Der Ursprung aller Tänze liegt in der Neigung der Menschen sich zu amüsieren, zu zeigen und dabei vielleicht den oder die Richtige zu finden. Diesem unzertrennlichen Teil aller Feste spürt das Programm nach. Es bildet eine chronologische Reise der Geschichte der Tanzmusik vom Barock zur Avantgarde.

Den folkloristischen Bauerntanz aus dem Volke stilisierten die Komponisten und passten ihn an die barocken Zeremonien des Hofes an. Diesem Startpunkt der klassischen Musik mit Gavotte und Menuett folgt das Programm auch mit den nachrevolutionären neuen Formen des Gesellschaftstanzes in Polonaise, Walzer und Quadrille, sowie den abstrakt expressionistischen Formen des Elfen-, Gnomen- und Totentanzes.

BEETHOVEN DUO
Foto: BEETHOVEN DUO

Der zweite Teil des Programms widmet sich dem Tango des Astor Pantaleón Piazzolla. Er transformierte den traditionellen Tango mit Einflüssen aus der klassischen Musik und des Jazz in den „Tango Nuevo“. Neben den bekannten Tangos wie „Oblivion“ oder „Libertango“ werden auch unbekanntere Stücke wie „Las Cuatro Estaciones porteñas“ gespielt. Ein Höhepunkt bildet die Uraufführung der „Vier Jahreszeiten“ in der Bearbeitung des Beethoven Duos für Cello und Klavier.

mehr Infos hier

Lichtwarksaal der Carl-Toepfer-Stiftung Neanderstrasse 22, 20459 Hamburg. Beginn 19:00 Uhr
Reservierung
Per Post an:
Musopolitan Records
Postfach 520551,
22595 Hamburg
Per E-Mail:
tickets@musopolitan.com
Per Telefon:
040 853 82 395

BEETHOVEN DUO
Foto: BEETHOVEN DUO

Kategorien: Frontpage · Nachrichten · Szene

Tags:

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben