Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

2. Deutsch-Bulgarischer Geschichtstag 2017

8 November, 2017 von · Keine Kommentare

Einladung
zum 2. Deutsch-Bulgarischen Geschichtstag 2017
„10 Jahre EU-Mitgliedschaft Bulgariens – Stand der Geschichtsaufarbeitung“

Wann: 12. November 2017
Wo: Lew-Kopelew-Forum, Neumarkt 18a, 50667 Köln
Veranstalter: Buditeli e.V. und Pamet e.V.

03

Der Deutsch-Bulgarische Geschichtstag am 12. November 2017 im Lew-Kopelew-Forum in Köln wird den aktuellen Stand der Geschichtsaufarbeitung der Zeit des Kommunismus in Bulgariens zum 10. Jahrestag des EU-Beitritt Bulgariens thematisieren. Veranstalter sind die Deutsch-Bulgarische Verein Buditeli e.V und die Deutsch-Bulgarische Geschichtsverein e.V.

Die Veranstaltung soll einen Beitrag zur Einheit Europas und zur Bewältigung der gemeinsamen Zukunftsaufgaben von Deutschland und Bulgarien leisten.

Programm am 12. November 2017

9:30 Einlass Besucher
10:15 Begrüßung und Eröffnung mit:

Bozhidar Evdokimov (Köln, Bulgarische Verein Buditeli e.V)

Andrey Kovatchev, (MdEP) 10 Jahre EU. Mitgliedschaft Bulgariens – Bilanz und künftige Aufgaben“

Werner Jostmeier (MdL a.D. NRW ), Honorarkonsul Republik Bulgarien in Nordrhein-Westfalen)

Tobias Flessenkemper Südosteuropa- Gesellschaft Mitglied des Präsidiums/Leiter der Zweigstelle Köln

Ahmet Edis, Stellvertretender Vorsitzende des Integrationsrat Köln

Musikalischer Auftritt Ulf Georgiew (Kaba-Gaida)

11:00 Präsentation Einführungsreferat Rayna Breuer (Journalistin Deutsche Welle): „Gibt es eine Protestkultur in Bulgarien? Was ist aus den Protesten 2013 geworden?“

Mittagspause

13:00 DOMid-Migrationsmuseum Köln, Sandra Vacca, Projektleiterin Migrationsmuseum

13:30 Filme für die Sicherheit, Bulgarischer und DDR-Staatssicherheitsdienst im Film, Diana Ivanova (Journalistin, Bonn)

14:00 Heiliger Buchstabe, heillose Zeiten. Die Bulgaren und Europa“, Lesung von Thomas Frahm (Schriftsteller, Duisburg)

14:45 “Bulgarian journalism from Georgi Markov up to now”, Präsentation von Dimiter Kenarov (Journalist, Sofia)

15:15 Präsentation der Online-Plattform „Public Republic“, Dessislava Berndt (Redakteurin Public Republic, Wuppertal/Sofia)

15:30 Kurzvorstellung Aufarbeitung im Internet
– Dissidenten.EU (Seite der Bundesstiftung Aufarbeitung)
– Pametbg.com (Eine Bürgerinitiative des Journalisten Hristo Hristov)

15:45 Ausrufung des Preises für Erinnerungskultur & Vorstellung des Partners für den 3. Geschichtstag in Leipzig 2018

16:00 Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Christoph Lorke (Historiker, Münster)

Kategorien: Frontpage · Lebensfragen · Nachrichten

Tags: , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben