Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Andrea Kamal: “Ein Portrait ist für mich ein künstlerisches Abbild eines Menschen, so wie er ist und wie ich den Menschen sehe!”

28 Mai, 2009 von · Keine Kommentare

Ein Interview von Vanya Nikolaeva mit der Fotografin Andrea Kamal

Andrea Kamal ist in Deutschland geboren, ihr Vater ist Ägypter, ihre Mutter Deutsche. Nach dem Abschluss des Gymnasiums 1984, ging sie nach Kairo, Ägypten, wo sie sich als Persönlichkeit entwickelte und Erfahrungen sammelte. Einige Jahre lebte sie in Saudi Arabien, bevor sie 1993 nach Deutschland zurückkehrte.

1996 kaufte sie sich ihre erste DSLR (digitale Spiegelreflexkamera) und ist seitdem süchtig nach der Fotografie. Sie fotografiert, damit sie jeden wunderbaren Augenblick festhält. Sie hat keine bevorzugten Bilder, weil die Schönheit fast überall zu finden ist.

Andrea arbeitet bei Aon in Hamburg. Die Fotografie ist für sie eine wunderbare Methode, sich nach einem langen Tag im Büro zu entspannen und wieder aufzubauen und auch ein tolles Hobby.
Andrea sagt, wenn jemand sie kennenlernen möchte, so soll er einfach ihre Bilder anschauen.


Welche Kunstform bevorzugen Sie?

Die digitale Fotografie ist perfekt für mich, denn vom Zeitpunkt meiner Vision bis zum fertigen Produkt vergeht meist nur kurze Zeit, so kann ich mich kurzfristig neuen Ideen widmen.

Ihr Traumjob?

Professionelle Fotografin.

Ihre Lieblingsstadt? Welche Stadt fotografieren Sie am liebsten und warum?

Ich liebe Paris und New York! New York ist ganz speziell, hat einen besonderen Rhythmus und bietet jedem Fotografen unzählige und außergewöhnlich interessante Motive, besonders architektonischer Art!

Was war das schönste Kompliment, das Sie jemals für Ihre Bilder erhalten haben?

Ein Freund schrieb mir vor einiger Zeit folgendes: „Dein Photostream ist eine Therapie für die Augen aller Nichtkünstler und Künstler, er ist eine wertvolle Inspirationsquelle. Du zeigst uns immer wieder Dinge, die uns vom Hocker reißen und völlig überzeugen.“

Was beeinflusst Sie am meisten?

Einfluss auf meine Bilder haben meine persönliche Stimmung, das Wetter und die Jahreszeit!

Warum mögen Sie Portrait Fotos?

Jeder Mensch ist auf seine ganz persönliche Art schön und einmalig. Ich möchte diese Schönheit und das Besondere eines jeden Menschen zeigen.

Was ist ein Portrait für Sie?

Ein Portrait ist für mich ein künstlerisches Abbild eines Menschen, so wie er ist und wie ich den Menschen sehe! Ferner wird die Persönlichkeit zum Ausdruck gebracht, deshalb fotografiere ich die Person auch nicht immer vollständig, sondern sehr oft auch nur das Gesicht. Ein Portrait ist immer wieder eine Herausforderung.

Was braucht man dazu?

Ein wenig Kreativität, ein gutes Auge für Situationen, das Gefühl für den richtigen Moment und natürlich eine Kamera mit einem geeigneten Objektiv, mit genügend Lichtstärke. Ich bevorzuge deshalb das folgende Objektiv: Canon EF 50mm 1:1.4 USM.

Wovon träumen Sie?

Von einem Leben im absoluten Frieden, Gesundheit und natürlich mehr Zeit für mein liebstes Hobby, die Fotografie. Ein wenig internationaler Erfolg wäre wunderbar.

Kategorien: Art Café · Frontpage

Tags: , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben