Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Artist of the Week – Taymaz Valley

20 Juni, 2011 von · Keine Kommentare

Interview von Violeta Petkova mit Taymaz Valley

Übersetzung aus dem Englischen: Kornelia Weinert

Taymaz Valley

Taymaz Valley: ”Kunst, egal in welcher Form oder durch welches Medium, ist Ausdruck von Gedanken und Ideen und ich glaube, dass – egal wo du herkommst – du ein Werk der Schönheit schätzen kannst.“

Deine Fotografien sind fantastisch. Man kann leicht erkennen, dass jede Einzelne ihren eigenen „Geist“ besitzt. Wie fängt alles an und welches ist der Pfad, der zum Endergebnis führt?

Aufgrund der Tatsache, dass ich manchmal sitze und nach einem Thema suchen muss und zu einer anderen Zeit sich das Thema durch Zufall einfach ergibt, ist die Fotografie zu meinem Lieblings-Medium geworden. Ich kann mich nicht auf das vorbereiten, was mich inspiriert und was ein gutes Foto sein könnte.

Girl with birds
Foto: Taymaz Valley

Wenn ich meine Kamera nach Hause bringe und anfange die Bilder durchzugehen, wird deutlich, dass einige Bilder zu gut sind und bearbeitet werden müssen. Ich benutze die üblichen Techniken genauso, wie ich neue Wege ausprobiere, um jedes Bild zu verbessern und vielleicht ist das der Grund, warum sie alle ihren eigenen Geist besitzen. Aber ich hoffe auch, dass sie als Kollektiv eine Einheit besitzen, die meine Fantasie darstellt.

Deine Arbeit umfasst verschiedene Arten von Kunst. Wie verbindest du all diese Elemente und wie erreichst du, dass deine Fotos so toll aussehen?

Durch das Studieren der Kunstgeschichte bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Vergangenheit einen enormen Einfluss auf meine Arbeit gehabt hat. Ich nehme Dinge zur Kenntnis, die mich an historische Werke und Ereignisse erinnern.

Paris
Foto: Taymaz Valley

Ich glaube, dass Schönheit eine Art hat uns unbewusst an andere beispiellos schöne Dinge zu erinnern und man kommt nicht umhin, es als Vergnügen zu erfassen.

”Ich habe nie an Gott geglaubt, aber ich glaube an Picasso.”, sagt der mexikanische Maler Diego Rivera. An was glaubst du?

Ich glaube nicht an Picasso, aber ich glaube an die Kunst von Picasso. Ich verstehe das Bedürfnis, aus den Menschen die wir bewundern Helden zu machen, aber wenn wir genauer hinschauen erkennen wir, dass nicht sie es sind, die wir bewundern, sondern was sie gemacht oder gesagt haben.

I've seen the Eternal Footman
Foto: Taymaz Valley

Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube an die Kunst, die durch die Vorstellung von Gott inspiriert wurde. Vorstellungen sind wichtig – durch sie unterscheiden wir uns von all den anderen Lebewesen auf diesem Planeten. Ich hoffe, dass ich morgen nach meiner Arbeit beurteilt werde und nicht nach dem, was ich glaubte – weil der Mann der ich bin fehlerhaft, mal gebrochen, unsicher, aber ein Träumer ist, der in seinem Leben Fehler machte, die die Menschen in der Zukunft hoffentlich vermeiden werden.

Bist du der Kunst zufällig begegnet oder ist sie zu dir gekommen? Wie seid ihr zwei euch so nah gekommen?

Ich nahm Kunstunterricht in der Schule, aber an der Universität habe ich die Kunst wiedergefunden. An jeder Universität werden zu Beginn des Jahres Poster für die Studentenwohnungen verkauft – von Bob Marley bis Pulp Fiction. Ich nahm Monets Seerosen und Van Goghs Nachtcafe, weil ich sie fesselnd fand.

Christ
Foto: Taymaz Valley

Ich betrachtete diese Bilder monatelang und habe beschlossen, mehr über diese Künstler und über ihre anderen Werke zu lernen. So begann meine Besessenheit von Kunst. Nach meinem Grundstudium belegte ich Kunstgeschichte und lernte alles von Anfang an. Man könnte also sagen, dass die Kunst mich gefunden hat und mich der Person näher brachte, die ich bin und mit der ich mich wohlfühle.

Wo ist die Kraft eines Bildes verborgen – in seinen Emotionen oder in seiner Schönheit?

In beidem. Schönheit wirkt unbewusst auf eine Person und das beeinflusst wiederum das Bewusstsein der Person emotional. Ich habe Menschen weinend auf ein wunderschönes Kunstwerk blicken sehen und das stärkt meinen Glauben an die Kraft der Kunst.

Red door
Foto: Taymaz Valley

Wenn es dir gelingt einen Menschen dein Kunstwerk fühlen zu lassen, dann ist dir die Vermittlung deiner Ideen gelungen – als Künstler und auch als Mensch.

Wie wirst du inspiriert?

Ich werde inspiriert von dem was ich sehe, lese oder höre und was mich fühlen lässt.

Magic
Foto: Taymaz Valley

Man kann Inspiration nicht genau bestimmen, sie kommt aus etwas tief in uns – etwas, das wir mit anderen teilen. Daher kann man sagen, dass sie universell ist. Wie wir diese Inspiration kommunizieren ist es, was uns zu Individuen macht.

Was sind deine beruflichen Pläne für die Zukunft?

Im Moment schreibe ich den Vorschlag für meine Doktorarbeit – die Beziehung zwischen Musik und Kunst. Meine Leidenschaft aber, gilt der Kunst und der Fotografie und ich hoffe, dass ich weiterhin Ausstelllungen meiner Arbeiten umsetzen kann, weil ich etwas zu sagen habe und der einzige Weg, den ich bevorzuge um es zu sagen, ist durch meine Kunst.

Time
Foto: Taymaz Valley

Was weißt du über Bulgarien? Bist du bereits auf irgendeine Form der bulgarischen Kultur gestoßen?

Ich bin ein Fan der bulgarischen Literatur und vor allem der Musik. Ich war noch nicht in Bulgarien, aber wie ich gehört habe, ist es ein wunderschönes Land mit atemberaubender Architektur und ich hoffe, dass ich diese großartige Nation bald einmal bereise.

My House
Foto: Taymaz Valley

Glaubst du, dass die Sprache der Kunst universell ist und jeden erreicht, der nach “Seelenfutter” sucht?

Kunst, egal in welcher Form oder durch welches Medium, ist Ausdruck von Gedanken und Ideen und ich glaube, dass – egal wo du herkommst – du ein Werk der Schönheit schätzen kannst.

Vancouver skies
Foto: Taymaz Valley

Wir alle sind als Menschen durch unsere Fähigkeit zu fühlen und rationell zu denken verbunden. So lange wir uns daran erinnern, dass wir uns mehr ähneln, als dass wir verschieden sind, haben Menschlichkeit und Frieden eine größere Chance auf Erfolg.

Link
Foto: Taymaz Valley

Tracks
Foto: Taymaz Valley

My heart soars
Foto: Taymaz Valley

Nightmares
Foto: Taymaz Valley

Think
Foto: Taymaz Valley

SelfPortrait
Foto: Taymaz Valley

Taymaz Valley ist ein britisch-iranischer Künstler/ Fotograf/ Autor, der in London arbeitet. Für sein Aufbaustudium hat er Kunstgeschichte an der Universität studiert und schreibt gerade seinen Vorschlag für die Doktorarbeit – Harmonie zwischen Kunst und Musik. Zusammen mit anderen Künstlern hat er an einer Reihe von Gruppenausstellungen in ganz Großbritannien und auf der ganzen Welt teilgenommen.
Taymaz begann seine Reise in die Kunst, indem er vor acht Jahren einfach einen Pinsel in die Hand nahm – ohne vorherige Ausbildung in Zeichnen oder Malen. Glücklicherweise besaß er die Freiheit, verschiedene Zugänge zur Kunst auszuprobieren. Im Moment perfektioniert er seine Fotografie, die er als wesentlich bei der Suche nach der eigenen Stimme innerhalb eines Mediums betrachtet. Valley bewundert viele Künstler und wird durch vieles inspiriert – von Musik bis Werbung. Sein Ziel, das er durch seine Kunst erreichen will, ist es den Betrachter fühlen zu lassen. Emotionen spielen eine große Rolle in seinem Leben und er hofft, dass sie der wesentliche Teil seiner Arbeit sind.

Kategorien: Frontpage · Modern Times · Visual Arts

Tags: , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben