Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic my-art page header image

Artist of the Week – wechselwild

28 März, 2011 von · Keine Kommentare

Interview von Dessislava Berndt mit dem Designer Sebastian Schäder von wechselwild „Gürtel zum Selbermachen und umgestalten!“

wechselwild-Funktiosansicht
Foto: wechselwild

Was oder wer genau ist „wechselwild“?

Bei wechselwild kann jeder den eigenen Gürtel gestalten und jeden Tag auf’s Neue dem Outfit, der Stimmung oder dem Event anpassen. Unser Label wird im Mai zwei Jahre jung und ist ein weltweit einzigartiges Konzept zur Selbstverwirklichung einer Gürtellinie:

www.wechselwild.com

wechselwild – Custom Buckle – Silber matt – unisex
Foto: wechselwild

Wie und warum kam es zur Gründung?

Die Projektidee entstand schon während des Studiums. Edin studierte BWL in Pforzheim und ich Kommunikationsdesign in Würzburg. Als wir dann auf der Suche nach einem Diplomthema waren, wollten wir die Sache einfach durchziehen – handgemacht in Deutschland, individuell zu gestalten und immer dem Outfit anzupassen. Das muss doch funktionieren…

wechselwild – user katha
Foto: wechselwild

Wie würden Sie mit fünf Wörtern Ihr Label beschreiben?

Authentisch, innovativ, kreativ –> the Shit.

wechselwild-Gürtel
Foto: wechselwild

Wen möchten Sie mit Ihren Produkten ansprechen?

Alle, die so sind wie wir. Alle, die Wert auf Details und Qualität legen, die sich von der Masse abheben und selber kreativ werden wollen.

wechselwild - user benaddict
Foto: wechselwild

Wodurch unterscheiden sich Ihre Produkte von der Massenware?

Massenware ist in der Regel “Made in Fernost”, anonym und oft minderwertig. Alle Elemente unseres Gürtels werden mit viel Handarbeit und Hingabe in Deutschland gefertigt. Die Wechselbilder produzieren wir selbst, mitten im Herzen von St. Pauli.

Phillipp Schmitz - Edin und Sebastian
Foto: Phillipp Schmitz

Ansonsten unterscheiden wir uns in allem von dem Rest, da wir die einzigen sind, bei denen man den Gürtel derartig rocken kann ;)

Was bedeutet Erfolg für Sie? Welche Eigenschaften muss man Ihrer Meinung nach als Geschäftsführer unbedingt besitzen, um erfolgreich zu sein?

Erfolg in unserem Fall bedeutet in erster Linie, dass wir andere Menschen mit dem was wir tun begeistern – das ist ein sehr befriedigendes Gefühl.

Das absolut wichtigste für Gründer, vor allem aus dem Studium ohne Fremdkapital, ist Durchhaltevermögen. Ohne Durchhaltevermögen bleibt vermutlich auch die beste Idee an einer der vielen Hürden, die ein solches Projekt überwinden muss, hängen.

wechselwild – Wechselbild – multifunktional
Foto: wechselwild

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?

Einen festgelegten “Fahrplan” haben wir nicht – das passt auch nicht so recht in das wechselwilde Konzept ;) Wir sind kürzlich nach Hamburg gezogen und haben einen Laden in St. Pauli eröffnet. Wir besuchen dieses Jahr noch einige Messen und arbeiten stetig daran unser Produktportfolio zu erweitern und unsere Website zu verbessern.

wechselwild – Sammelbox und Wechselbilder
Foto: wechselwild

Wovon träumen Sie?
Davon, wechselwild als Marke dauerhaft zu etablieren und irgendwann mal mit den Großen der Branche wie Volcom, Threadless usw. auf Augenhöhe zu stehen.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Frei-was? ;)

Phillipp Schmitz
Foto: Phillipp Schmitz

Was oder wer ist die Quelle Ihrer Inspiration?

Unsere User, Freunde und Bier.

Phillipp Schmitz1
Foto: Phillipp Schmitz

Wo kann man ihre Produkte finden bzw. erwerben?

In erster Linie online auf unserer Website www.wechselwild.com, da man hier die Möglichkeit hat eigene Motive für den Gürtel zu gestalten.

Natürlich gibt es auch eine große Auswahl in unserem Shop in St. Pauli und bei einigen Händlern quer durch Deutschland.

wechselwild – Starterset classic
Foto: wechselwild

wechselwild – laut seinen Gründer der erste Gürtel der Welt zum Selbermachen und umgestalten!

Hinter wechselwild stehen Sebastian Schäder, Diplom-Designer (FH Würzburg) und Edin Zekanovic, Diplom-Betriebswirt (HS Pforzheim), die sich während eines Praxissemesters in Hamburg kennenlernten. Schon während des Studiums haben die beiden Gründer mit viel Herzblut am Projekt wechselwild gearbeitet und letztendlich auch ihre Diplomarbeit dem Wechselgedanken gewidmet. Seit Juni 2009 ist wechselwild nun online.

wechselwild gibt Kreativen die Gelegenheit, ihr eigenes Hüftschloss zu gestalten und immer wieder neu zu erfinden. Ob Muster, Illustration oder Foto – alles was digital gedruckt werden kann ist möglich!

Zudem bietet wechselwild eine Online-Plattform, auf der jeder seine Kreationen präsentieren und sich darüber austauschen kann. Natürlich besteht auch die Möglichkeit sich sein Lieblingsmotiv aus einem stetig anwachsenden Fundus an Wechselbildern auf wechselwild.com auszusuchen, anstatt selbst kreativ tätig zu werden.

Erweitert wird dieses Angebot durch Specials, bei denen die Wechselbilder mit Griptape kaschiert oder von Streetart-Künstlern mit Marker und Dose veredelt werden.

Im Starterset kann man ein matt versilbertes Hüftschloss inklusive Startmotiv, ein Gratis-Wechselbild nach Wunsch sowie eine Sammelbox erhalten. Den passenden Vollrindledergürtel gibt es in den Farben schwarz oder braun ebenfalls dazu.

Kategorien: Allgemein · Art Café · Frontpage · Graffiti · Lifestyle · Modern Times · Um die Welt

Tags: , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben