Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Artist of the Week – Bente Leipoldt

25 April, 2016 von · Keine Kommentare

Interview von Dessislava Berndt mit der Fotografin Bente Leipoldt

IMG_8907

Bente Leipoldt wurde am 04.01.1987 in Wuppertal geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin am Berufskolleg Kothen in Wuppertal ist sie seit 2008 im familieneigenen Betrieb, der Firma Linz & Sohn im Barmer Bahnhof, für die komplette Presse zuständig. Von 2009 bis 2010 bzw. 2013 war sie als Interview-Fotografin für Sat1.de und Pro7.de und als Hochzeitsfotografin für Michael Mengel Fotografie tätig. Seit 2012 ist sie als freiberufliche Fotografin mit ihrer Firma B.L.ichtet unterwegs.

www.blichtet.de

Bente, unser letztes Interview war in 2011? Was ist seitdem passiert?

Seitdem ist wirklich einiges passiert. Ich habe viele wunderschöne Hochzeiten fotografieren und erleben dürfen und dadurch viele tolle Menschen kennengelernt.

04
Foto: Bente Leipoldt

Für mich persönlich ist es nochmal etwas ganz Besonderes, wenn man mit dem Brautpaar befreundet ist. Es ehrt mich umso mehr, wenn sie sich dann für mich als Fotografin entscheiden.

05

11
Fotos: Bente Leipoldt

Ebenfalls verändert hat sich seitdem, dass ich auch Schwangerschafts- und Babyfotografie anbiete. Somit begleite ich einige meiner Hochzeitspaare weiterhin, freue mich aber auch über neue Anfragen.

03

07
Fotos: Bente Leipoldt

Du bist als Fotografin sehr erfolgreich. Was ist wichtig für ein gutes Foto?

Ich denke in erster Linie, dass sich beide Seiten wohlfühlen.

Bei Hochzeiten ist es mir wichtig, dass man sich vorher mal zusammensetzt und ganz locker bei einem Kaffee über die Wünsche der Paare und meine Erfahrungswerte sprechen kann.

01
Foto: Bente Leipoldt

Bei allen anderen Aufträgen, vor allem bei Baby- und Kinderfotografie, schlage ich vor in der gewohnten Umgebung zu shooten damit alle entspannt sind.

Für mich kann ich sagen, dass ich mich auch wohler fühlen würde und mehr ich selbst wäre, wenn ich Zuhause oder an einem von mir gewählten Ort fotografiert werden würde. Das sehe ich als meinen Vorteil, dass ich mobil arbeiten kann.

Damit ist der erste Schritt für ein gutes Foto schon gemacht.

Kannst Du einige Preiskategorien nennen oder bestimmt sich der Preis jedes Mal individuell?

Für Hochzeiten gibt es generell einen Stundensatz von 180€ für die 1. Stunde und 90€ für jede weitere. Hinzu kommt eine Bearbeitungspauschale, deren Höhe sich aus der Arbeitsdauer an diesem Tag zusammensetzt. Eventuell fallen noch Fahrtkosten an.

06

10
Fotos: Bente Leipoldt

Dadurch wird jeder Hochzeitsauftrag individuell berechnet, immer noch mit einem kleinen Kundenvorteil..;-)

Babybauch- oder Babyshootings kosten 150€. Darin enthalten sind 1 Stunde Fotografie, 10 bearbeitete Dateien auf DVD und 3 Wunschausdrucke in 13x18cm.

02
Foto: Bente Leipoldt

Welche Rolle spielt die Technik heutzutage?

Für viele bestimmt eine ganze Menge. Und mit Sicherheit gibt es unfassbar viele Tools und Einstellungen, mit denen man ganz tolle Sachen anstellen kann.

Für mich ist es allerdings wesentlich wichtiger, dass ich von vornherein ein gutes Foto schieße.
Mit Blende und Belichtungszeit kann man viel mehr zaubern, als mancher vielleicht vermutet.

Ich liebe Bilder, die sehr künstlerisch sind, zum Beispiel Ausschnitte von einem Ganzen, das man nicht auf den ersten Blick erkennt.

Solche gibt es von mir auch immer wieder dazu. ;-)

08

09
Fotos: Bente Leipoldt

Kann jeder mit einer guten Kamera ein guter Fotograf werden?

Ich finde, einen guten Fotografen zeichnet sein Auge aus und nicht eine gute Kamera. Er muss sehen, was andere nicht sehen und Momente so festhalten können, dass man sie durch Anschauen der Bilder noch einmal erleben kann.

Wie suchst du dir die Motive bei einem Auftrag aus?

Ich bewege mich zwar viel, bleibe dabei aber immer möglichst unauffällig und ruhig. Ich möchte an Stellen sein, an denen sonst niemand steht und Kleinigkeiten und Augenblicke festhalten, die andere nicht wahrnehmen.

12
Foto: Bente Leipoldt

Ein großes Kompliment hat mir mal ein Pastor gemacht, der mir vorher sagte, er mag es nicht so gerne, wenn fotografiert wird und um ihn herumgelaufen wird. Nach der Trauung hat er mich gefragt, wo ich denn gewesen sei. Er hat mich gar nicht wahrgenommen. Und trotzdem hatte ich mein Brautpaar aus allen Winkeln abgelichtet.

Die besten Motive suchst Du Dir nicht vorher aus, sondern die siehst Du, wenn Du ein Auge dafür hast, spontan.

Es gäbe für mich nichts Schlimmeres, als eine Liste abzuarbeiten, von Dingen, die ich unbedingt noch fotografieren ‘muss’.

Du ziehst aus privaten und beruflichen Gründen nach Gelsenkirchen um. Gibt es Plätze/Dinge/Menschen in Wuppertal, die du vermissen wirst?

Oh ja, auf jeden Fall.
Besonders meine Familie, mit der ich bisher mein ganzes Leben dicht zusammengewohnt habe.
Es ist ja nicht aus der Welt, deswegen sehen wir uns trotzdem oft. Darüber bin ich auch sehr froh. Sonst würde es mir sehr schwer fallen.

Zudem arbeite ich drei Tage die Woche weiterhin in Wuppertal in unserem Familienunternehmen ‘Linz und Sohn’ im Barmer Bahnhof.

01

02

03

04
Barmer Bahnhof, Fotos: Bente Leipoldt

Aber die Liebe hat mich nach Gelsenkirchen Buer umziehen lassen und ich wohne hier mit meinem Freund und meinem Hund und fühle mich sehr wohl.

Welchen anderen Leidenschaften gehest du noch nach?

Ich bin sehr kreativ und lebe das ganz gerne in der Wohnung aus. Ich könnte stundenlang alles neu dekorieren und gestalten. Am schönsten ist das Kompliment, wenn der Besuch am liebsten selbst einziehen würde.

Hast du eine Lebensphilosophie?

Verlasse Dich immer auf Dein Gefühl. Es wird Dich die richtigen Entscheidungen treffen lassen.

Das trifft bei mir immer zu und hat mich da hinkommen lassen, wo ich heute bin. Und damit bin ich sehr glücklich, sowohl privat, als auch beruflich.

13
Foto: Bente Leipoldt

Und eine Alltagsroutine?

Ich stehe früh auf, gehe dreimal am Tag mit dem Hund in den Wald, arbeite und erledige die üblichen Haushaltspflichten.

Wichtig ist mir, dass ich immer noch genug Zeit habe um mit meinem Freund abends gemeinsam zu kochen, über den Tag zu sprechen oder einfach etwas zu unternehmen. Ebenso wie die Zeit mit der Familie.

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Ich wünsche mir Frieden auf dieser Welt.
Für alle.
Für Mensch und Tier.
Und den Erhalt unserer wunderschönen Umwelt.

Ich wünsche mir, dass viel mehr die Herzen sprechen.
Und nicht so oft der Hass.
Es lebt sich viel schöner damit.

Für mich persönlich wünsche ich mir beruflich viele neue Aufträge und die damit verbundenen unvergesslichen Augenblicke.
Privat wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie, Freunde und mich.

Uns sonst habe ich natürlich den üblichen Mädchentraum: heiraten und Kinder bekommen. Den Prinzen habe ich bereits gefunden..;-)

Bente, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

Kategorien: Art Café · Frontpage · Szene

Tags: , , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben