Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Artist of the Week – Daan Roosegaarde

5 Mai, 2014 von · Keine Kommentare

Beitrag von Dessislava Berndt

In unserer Rubrik “Artist of the Week” stellen wir Ihnen sowohl unbekannte als auch bekannte Künstler vor.

Heute werden Sie mehr über den niederländischen Künstler und Innovator Daan Roosegaarde und seine ausgewöhnliche Projekte erfahren.

Daan wurde 1979 in Nieuwkoop, Niederlande geboren. Er studierte Kunst und Architektur am Institute for the Arts in Arnhem, an der Academy of Fine Arts in Enschede und am Berlage Institute in Rotterdam. 2006 gründete er „Studio Roosegaarde“ in Rotterdam. Später eröffnete er eine Niederlassung in Shanghai.

In einer Reihe von Projekten von Mode bis Architektur zeigt er wie Mensch und Landschaft in einer neuartigen und emotionalen, aber immer sinnvollen und nachhaltigen Art interagieren können. Die von Roosegaarde und sein Team von Ingenieuren und Designern entwickelten Designs schaffen eine Verbindung zwischen Ideologie und Technologie sowie ein anderes Verständnis für unsere Zeit und die Zukunft. Roosegaarde nennt sie “Techno – Poesie”.

01
Daan Roosegaarde

Daan findet, dass auf der einen Seite unser “digitales” Leben durch Facebook und andere Social Media Plattformen sehr kommunikativ und vielfältig wird, auf der anderen Seite wird unser normales “analoges” Leben sehr banal. Was passiert aber, wenn man versucht, Technologie als Teil unseres Lebens, unserer Kleidung, unsere Autobahnen zu machen? Spannend findet er, wenn man nicht den ganzen Tag auf ein Smartphone-Display schaut, sondern aktiv Dinge im Alltag spannend und nützlich macht. Die Ideen und Projekte, die Roosegaarde umsetzt, handeln von einer intuitiven und nicht per Knopfdruck kontrollierten Welt, in der Mensch, Technologie und Umgebung miteinander verschmelzen.

the-future-rethought-shanghai-klein
Beim Vortrag in Shanghai, Foto: Studio Daan Roosegaarde

Der Designer hat weltweit zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten. Seine Projekte waren im Mittelpunkt von Ausstellungen u.a. in der Tate Modern und im Victoria and Albert Museum in London sowie im Nationalmuseum in Tokio. Er hält häufig Vorträge als Gastdozent bei internationalen Design-Konferenzen wie TED und Design Indaba und ist gern gesehener TV-Gast.

Vier bemerkenswerte Projekte – The Smog Project, Smart Highway, Intimacy und Sustainable Dance Floor möchten wir heute stellvertretend vorstellen.

Der SMOG Projekt

Umweltverschmutzung ist heute ein großes Thema insbesondere im asiatischen Raum, wo Maskentragen zum Alltagsbild der Großstadt gehört. Daan Roosegarde versucht, das Problem mit genial einfacher Methode zu lösen und eine ebenfalls elegante Umsetzung und Einbindung im Stadtbild zu kreieren.

Kupferstreifen, enthalten im Bodenbelag der Städte, sollen durch die Erzeugung eines elektromagnetischen Feldes die Feinstaubpartikel einfangen und die Luft wie mit einem Staubsauger reinigen. Ein Test in Peking mit einem Säuberungsradius von ca. 50 Metern steht bevor.

Die Bestrebung von Daan Roosegaarde bei all seinen Projekten, nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen zu finden, gelingt hier zumindest in der Theorie perfekt.

Daan Roosegaarde darüber: “Durch die Schaffung eines Ionenfeldes sind alle Partikel auf Nanoebene positiv geladen. Wenn der Boden eine negative Ladung hat, zieht das die Partikel nach unten, die Luft ist 75 bis 80 Prozent sauberer. Das Großartige an dieser Technologie ist, dass sie ungefährlich ist, sie wird bereits in Krankenhäusern eingesetzt. Und sie ist umweltfreundlich. Um 30 Tausend Kubikmeter Luft zu säubern, braucht man nur 30 Watt, das entspricht dem Verbrauch einer Glühbirne.” (Zitat-Quelle: Euronews)

Smog Beijing CCTV Tower_klein
Beijing-CCTV-Tower mit und ohne Smog, Foto: Studio Daan Roosegaarde

Ein weiterer Nebeneffekt der Luftreinigung soll die Produktion eines Diamant-Ringes sein.

Daan Roosegaarde sagt dazu: “Wir haben uns die Smogpartikel angeschaut und festgestellt, dass sie vor allem Kohlenstoff enthalten. Was geschieht, wenn man Kohlenstoff zwei oder drei Wochen lang starkem Druck aussetzt? Es entstehen Diamanten! Tausend Kubikmeter verschmutzte Luft komprimieren wir zu einem Smogring. Viele verschiedene Modelle sind möglich. Wenn wir extrem stark komprimieren, erhalten wir richtige Diamanten. Bei etwas weniger Druck erhalten wir eine Art Kristall, der sichtbar aus Smog ist, aber sehr schön aussieht. Indem wir einen Diamantring herstellen und verkaufen, spenden wir der Stadt Peking eintausend Kubikmeter saubere Luft.” (Zitat-Quelle: Euronews)

Smog Roosegaarde DEF_klein
Foto: Studio Daan Roosegaarde

Futuristische Fahrbahnen leuchten in der Dunkelheit

Warum ist man von den Daan Roosegarde-Projekten begeistert? Die „Spinnereien“ eines Designers bleiben nicht nur heiße Luft, sondern werden eindrucksvoll in die Tat umgesetzt. So wie z.B. bei dem Projekt „Smart Highway“ – eine 500m lange Strecke auf der Autobahn N329 nahe der Stadt Oss in den Niederlanden, die nach einem Jahr Kampf mit Zulassungsbehörden und Regulationen in Betrieb genommen wurde.

In Kooperation mit dem Bauunternehmer Heijmans wird dort die intelligente Straße der Zukunft getestet. Die Fahrbahndecke enthält Streifen mit fluoreszierenden Farbpartikeln, die sich tagsüber von dem Sonnenlicht aufladen und nachts leuchten. Zusätzlich kann Strom bei Bedarf – wenn die Sonne ausbleibt – über Solarkollektoren geliefert werden.

Eine weitere Beleuchtung soll über Windräder entlang der Autobahn erzeugt werden, in dem diese vom Fahrwind der vorbeifahrenden Autos angetrieben werden.

Weitere Ideen sind eine Zusatzfahrbahn zum Beladen von elektrischen Autos, die ähnlich nach dem Prinzip des seit Jahren Einsatz findenden Sustainable Dance Floor funktionieren soll.

Das Agieren zwischen Mensch und Umwelt soll Spaß machen und nicht nur rein funktional sein. Daher möchte man ebenfalls mit temperaturempfindlicher Farbe über die Farbfahrbahnen Schneeflocken als Warnung für Glatteis erzeugen und gleichzeitig damit triste Autobahnbelage „verzaubern“.

INTIMACY – interactive Mode von Daan Roosegaarde

Kleider, die ihre Farbe und Wirkung nach den „Emotionen“ eines Menschen ändern? Auch diese auf den ersten Blick als Science-Fiction klingende Idee lässt Studio Roosegaarde in die Realität umsetzen.

INTIMACY ist ein Modeprojekt, bei dem die Technologie Teil der Intimsphäre des Menschen wird. Die high-tech Kleidungsstücke der Serie 2.0 “Intimacy White” und “Intimacy Black” bestehen aus undursichtigen e-Folien, die in Abhängigkeit von der Interaktion mit dem Menschen ((Temperatur, Herzschlag) mehr oder weniger durchsichtig werden.

Intimacy White_03
Intimacy White, Foto: Studio Daan Roosegaarde

Intimacy Black 2.0- 02
Intimacy Black, Foto: Studio Daan Roosegaarde

Nach Intimacy 1.0 und Intimacy 2.0 wird bereits an der Serie 3.0 für Männer und Frauen mit Haute Couture Designer gearbeitet.


Prinzessin Maxima sagt “JA”

SUSTAINABLE DANCE FLOOR

SUSTAINABLE DANCE FLOOR ist eine interaktive elektromechanische Tanzfläche, bei der Energie durch Tanzbewegungen erzeugt wird.

SDF in action_06
Sustainable Dance Floor, Foto: Studio Daan Roosegaarde

Studio Roosegaarde entwickelte das Design für die erste Sustainable Dance Floor in 2008. Seitdem findet das einfach aufzubauende und effektvolle modulare System Anwendung in Clubs, bei Messen oder bei Wissenschaftsveranstaltungen wie z.B. bei der Nacht der Wissenschaft „Sciencity Duesseldorf 2013“.

Daan arbeitet zurzeit an neue Projekte. Wir dürfen gespannt sein, welche Innovationen aus dem Hause Roosegaarde herauskommen werden. Auf jeden Fall wünschen wir viel Erfolg und freuen uns auf die neuen Interaktionen!

Preise und Auszeichnungen

INDEX Award 2013, Copenhagen, DM.
People’s Choice Award CNN, DM.
TIM Innovation Award ‘Most Innovative Leader’, NL.
Media Architecture Award ‘Future Trends’, Aarhus, DM.
Best Future Concept Dutch Design Award, NL.
Core 77 Design Awards, New York, USA.
Charlotte Köhler Art Award, Amsterdam, NL.
China’s Most Successfull Design Award, Shanghai, CN.
Design for Asia Award, Hong Kong, CN.
Innovation Practice Award, Shanghai, CN.
W3 Gold Art Award, USA.
Best Practice E-Cultuur, Amsterdam, NL.
2010 World Technology Summit & Awards, NY, USA.
Dutch Design Award ‘Best Autonomous Spatial Design’.
Nomination ‘Nieuwe Maan’, Rotterdam, NL.
W3 Webby Silver Award, USA.

www.studioroosegaarde.net

Kategorien: Frontpage · Lifestyle · Modern Times · Nachrichten · Visual Arts

Tags: , , , , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben