Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Artist of the Week – Joachim Rieger

22 November, 2010 von · Keine Kommentare

Ein Interview von Dessislava Berndt mit dem Kölner Fotografen Joachim Rieger

01

Was oder wen fotografieren Sie am liebsten?

Menschen und Natur, bzw. Alltäglichkeiten.

Bild 4
Foto: Joachim Rieger

Wann und warum haben Sie sich für die Fotographie als Beruf entschieden?

Es begann in der Dunkelkammer in meiner damaligen Schule in einer Foto AG. Ich war so begeistert, wie aus einem weißen Blatt ein Bild wurde.

Dann habe ich sehr viel fotografiert und viel probiert und es wurde zu meiner Leidenschaft.

DiS_404
Foto: Joachim Rieger

Wie finden Sie die heutige Entwicklung zur Digitalfotografie? Kann heute jeder aufgrund der Technik ein guter Fotograf sein?

Ich freue mich sehr über diese Entwicklung, denn so macht es noch viel mehr Spaß, weil ich direkt meine Ergebnisse anschauen und begutachten kann. Das lässt mir viel mehr Raum meine Emotionen in Bilder umzusetzen. Ich fotografiere nämlich gerne aus dem Bauch heraus. Und das ist mit Film viel umständlicher. Ich freue mich auch zu sehen, dass somit die Fotografie mehr Menschen anspricht und sie machen selbst Bilder. Ein besserer Fotograf ist man dadurch noch lange nicht, denn der Fotograf bzw. das sehende Auge steht nach wie vor hinter der Kamera.

CR_2_BS_0039
Foto: Joachim Rieger

Was ist ihr Erfolgsrezept? Welche Eigenschaften muss ein erfolgreicher Fotograf unbedingt haben?

Leidenschaft, einen unverwechselbaren Stil, Zuverlässig, Qualität.

DiS-012
Foto: Joachim Rieger

Würden Sie Ihre Erfahrung an junge Fotografen weitergeben und wenn ja, wie geschieht dies?

Ich gebe Fotoworkshops – www.spass-am-foto.de.

LG_E_045
Foto: Joachim Rieger

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Fotografieren ;o) Die Fotografie ist auch aus meinem privaten Leben nicht weg zu denken. Sonst ginge das nicht mit der Leidenschaft fürs fotografieren. Ansonsten führe ich ein ganz normales Leben. Bin gerne draußen.

12_08_002
Foto: Joachim Rieger

Was/Wo ist für Sie der schönste Ort von Köln?

Oben auf dem dritten “kleinen” Turm vom Kölner Dom. Hier hat man den besten Blick über die Stadt und hört sie dazu noch in allen Facetten. Sonst bin ich immer gerne am Rhein.

02

Was lieben Sie an Ihrer Arbeit?

Das ich die Menschen, die ich fotografiere, einen Augenblick in Bildern festhalte, der ihnen wichtig ist oder an den sie sich gerne erinnern. Wenn mir ein Kunde sagt: “Du hast mich gesehen!”, dann war ich gut und das ist das größte Lob für mich und der Motor des Ganzen.

Wie sehen Ihre Pläne bis Ende 2010 aus? Gibt es besondere Ereignisse in 2011?

In diesem Jahr wird es noch eine Fototour durch das weihnachtliche Köln geben. Ab 2011 biete ich viele neue Fotoworkshops an – spass-am-foto.de.

Ostsee_2_003 1
Foto: Joachim Rieger

Wo kann man Ihre Arbeiten sehen oder kaufen?

Auf meiner Website www.fotografie-joachimrieger.de oder in meinem Laden Dellbrücker Hauptstraße 174. Dort verkaufe ich meine Kunst in den unterschiedlichsten Macharten.

www.fotografie-joachimrieger.de

Kinder_und_Familien001 2
Foto: Joachim Rieger

Joachim Rieger
1962
geboren in Köln
1980 – 1982
Ausbildung zum Fotofachlaboranten in Köln
1982 – 1989
Tätigkeiten als Fotofachlaborant, Laborleiter und freier Fotograf in verschiedenen Fotofachlaboren und Fotostudios in Köln; Parallele Tätigkeiten: Foto- und Videokurse für VHS, Stadt Köln und Jugendfilmclub Köln
1989 – 1999
Geschäftsführender Gesellschafter der taimlab Fotofachlabor GmbH Köln; Highlight: photokina´98 Die Produktion des größten einteiligen Foto´s der Welt
1999 – 2003
Inhaber von kommART, Agentur für Marketing und Kommunikation
2003 – 2007
kommART Fotografie Joachim Rieger
seit Dezember 2007
Fotografie Joachim Rieger und das Ladenlokal in der Dellbrücker Hauptstraße 174 in Köln-Dellbrück

Kategorien: Allgemein · Art Café · Frontpage · Szene · Um die Welt · Visual Arts

Tags: , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben