Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Artist of the Week — Kristina Sretkova

12 September, 2012 von · Keine Kommentare

Künstlerin Kristina Sretkova im Interview mit Jasmina Tacheva

Kristina Sretkova

Kristina, könnten Sie sich für unsere Leser kurz einmal vorstellen?

Ich bin Künstlerin (28), lebe in Berlin, ursprünglich komme ich aus Bulgarien, geboren in Stockholm, meine Kunst kreire ich in Berlin, Sofia und auf Zypern. Meine Botschaft in der Kunst ist: Ich möchte dem Betrachter Freude, Glauben und die Fähigkeit zu lieben oder einfach zu fühlen, hinüber bringen.“

Dance!, 100x100cm, oil on canvas Kristina Sretkova Berlin 2011

Wann und warum haben Sie mit der Kunst angefangen?

Die Kunst gehört zu meinem Leben seit der Kindheit. Meine erste Ausstellung war 2009 in Sofia, in einem Moment, in dem ich nur malen wollte.

Jahre lang habe ich Unterricht bei sehr bekannten bulgarischen Künstlern gehabt.

Words of Beauty, 90x90cm, oil on canvas, Kristina Sretkova 2012 Sofia-Berlin

Sie haben in Bulgarien, Schweden, Deutschland und auf Zypern gelebt und so viel gereist – wie haben diese Erfahrungen Sie verändert? Fühlen Sie sich als Weltbürgerin und wo fühlen sie sich zu Hause?

Meine internationalen Aufenthalte waren nie kurz und ich spüre auch, dass sie auch nie zufällig waren. Das gehört zu meinem Lehrgang und das finde ich toll und sehr interessant. Das bringt natürlich größere Herausforderungen und es hat meine Anpassungsfähigkeit und Durchsetzungevermögen gesteigert.

Ich habe sehr viele wertvolle Menschen getroffen und heute verfüge ich über ein sehr umfangreiches Netzwerk von Freunden und Bekannten. Letztendlich verstehe ich das Leben als eine Kette von menschlichen Begegnugen. In diesem Sinne bin ich eine Kosmopolitin und ich bin zu Hause da, wo ich mich wohl fühle.

Bouquet, 90x90cm, oil on canvas, Kristina Sretkova Berlin 2012

Am 6. Juli wurde Ihre Soloausstellung “Synergie” im Bulgarischen Kulturinstitut Berlin eröffnet. Welche Hauptideen und Konzepte liegen der Ausstellung zugrunde? Was steckt hinter dem Namen “Synergie”?

“Synergien” verstehe ich als Multiplizierung von positiven Energien. Ich habe in Berlin 24 Gemälden ausgestellt und deren harmonische Ausstrahlung hat nach meiner Auffassung die Aussagekraft und die Ausstrahlung in der Galerie gebracht als ob da 48 Bilder hängen.

Zur Vernissage kamen über 150 Leute und zwischen den Bildern und den Beobachtern funktionierte eine ganz spezielle Atmosphäre der Zufriedenheit, Begeisterung, die man einfach nicht messen oder definieren könnte. Das nenne ich “Synergie”.

Happy, 100x160cm, oil on canvas, Kristina Sretkova Berlin 2012

Ihre Werke werden schon mehrfach ausgezeichnet (1. und 2. Platz in der internationalen Ausstellung und dem Wettbewerb von Berlin Art Week 2012, usw.) und weltweit ausgestellt (unter anderem in New York, Las Vegas, Toronto, Paris, Berlin). Was meinen Sie: Ist der Empfang Ihrer Arbeit von Land zu Land verschieden oder ist die Kunst eine Universalsprache, die jeder verstehen und sprechen kann?

Meine Kunst stellt mein inneres Licht dar, ich kreire sie mit Liebe und Leidenschaft. Meine Werke besitzen eine eigene Aura und es kommt darauf an wie die Wahrnehmung und der innere Zustand jedes einzelnen Betrachters an einem gegebenen Standort funktioniert.

Es gibt keine geographische Regel, es geht um eine Metamorphose zwischen dem Feld des Bildes und diesem des Beobachters. Meine Bilder hängen bei Leuten in Tokyo, New York, Paris, Berlin, Moskau, Frankfurt, Valencia, Italien, Zypern, Polen, Bulgarien etc. Ich vermittle universelle Werte und jede Kunst strahlt eine gewisse Energiefrequenz und Information aus.

Dream, 120x100cm, oil on canvas, Kristina Sretkova Berlin 2011 2000

Könnten Sie den Weg zum Erfolg in einer einfachen Formel zusammenfassen? Wie würden Sie Ihren eigenen Weg zum Erfolg beschreiben? Worauf mussten Sie in seinem Namen verzichten?

Es gibt eine Formel für die erfolgreiche Konsequenz, die lautet:
(M+G+F) hoch i = Erfolgreiche Konsequenz

M = Motivation
G = Glaube
F = Fokus

Ganz wichtig ist aber das kleine “I”, was für Intuition, Intelligenz und Inspiration steht.

Ich richte mich in meinen Kunstprojekten und überhaupt in meinem Leben sehr daran. Wie man sieht, ausschlaggebend ist das kleine “I”.

Avatar, 100x100, oil on canvas, Cyprus 2010

Woran denken Sie, wenn Sie Ihre Gemälde erschaffen? Woher nehmen Sie die Inspiration?

Das Kunstschaffen ist eine Art Meditation. Ich nehme die Inspiration direkt aus meiner Seele und von meinem Geist. In dem Moment, wenn ich vor der Leinwand stehe, sehe ich das Bild schon vor mir. Und während ich male, singe ich auch. Meine Kunst ist sehr eng mit der Musik verbunden.

In Ihrer Kunst ist nicht nur der Hauch von Moderne zu erkennen, sondern eine sehr eigentümliche Farbstimmung, die eine eigenartige seelisch-emotionale Atmosphäre schafft. Woher nehmen Sie diese lebendige Energie?

Das betrachte ich als ein Zusammenschmelzen vom universellen, kosmischen Licht und dem Licht meines inneren Energiekernes.

Thankful, 100x100cm, oil on canvas, Kristina Sretkova 2012 Berlin

Ist Ihre Kunst eine Art Selbstporträt, Porträt Ihrer inneren Welt?

Ich glaube diese Frage habe ich schon beantwortet :)

Viele Kunstexperten sagen mir, dass meine Werke einen Wiedererkennungswert tragen.

Was sind Ihre Lieblings Kunst Materialien? In manchen Gemälden verwenden Sie neben Öl auch Sand. Wie kamen Sie dazu?

Ich liebe den Strand, das Meer und die echte Natur. Der Sand ist ein sehr wichtiges Element, was eine gesunde Dosis Radioaktivität hat. Ich benutze jedoch Sand nur aus Zypern – der Insel der Aphrodite.

Wann fühlen Sie, dass Sie für Ihre Arbeit belohnt werden? Was macht Ihnen an der Arbeit am meisten Spaß?

Spaß hat teilweise mit Vergnügen zu tun und Vergnügen bekommt man nur von Außen. Bei mir geht es um reine Freude und diese Freude kommt nur von Innen. Mein Punkt ist die totale innere Freude.

Get Together - Solo in Zurich 2012

Was planen Sie für die Zukunft? Irgendwelche neuen Ausstellungen im Sommer/Herbst 2012?

Mein Kunstprogramm ist bis Dezember 2013 voll. Im September 2012 bin ich am Chianciano International Art Award 2012 eingeladen (100 Künstler aus der ganzen Welt) – gilt als eine der wichtigsten Kunstplattformen in der Welt.

In diesem Jahr habe ich auch zwei große Gruppenausstellungen in Baden-Baden und New York, eine Einzelausstellung auf Zypern, stelle an der Internationale Kunstmesse Zürich aus und nehme an Art Salon GRAND PALAIS, Paris, teil.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg in Ihrer Karriere!

Ammos-butterfly-40x40cm-oil-and-sand-on-canvas-kristina-sretkova-2012-cyprus

________

Links:

Kategorien: Frontpage · Visual Arts

Tags: , , , , , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben