Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

BalkaNova Konzert am 22. Februar in Hamburg

17 Februar, 2013 von · Keine Kommentare

BalkaNova_plakat

Die Deutsch-Bulgarische Gesellschaft Hamburg e. V. lädt Sie zu einem Konzert von BalkaNova in Hamburg ein:

Wann:
Freitag, 22.02.2013
20:00 Uhr
Einlass ab 19:30 Uhr

Wo:
Lichtwarksaal
Neanderstrasse 22
22459 Hamburg

Reservierungen
Für Reservierungen schreiben Sie bitte an Е-Mail:
dbghamburg@aol.com oder benutzen Sie das Reservierungsformular

Eintrittspreise:
12 Euro, ermäßigt: 10 Euro für Mitglieder der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft Hamburg e.V. und Studenten

Nach der Aufführung haben Sie die Möglichkeit, die Künstler von BalkaNova persönlich auf ein Glas Wein kennen zu lernen.


Anfahrt:


Größere Kartenansicht
Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe von Lichtwarksaal: Parkhaus Hotel Lindner, Parkplatz Handwerkskammer.

Interview mit den Künstlern von BalkaNova

Melodien und Tänze, die überall auf dem Balkan auf Festen und Dorfplätzen gesungen und gespielt werden, sind der musikalische Pool aus dem die drei Musiker von BalkaNova schöpfen.

Das reiche Material dieser Region spiegelt jegliche noch so paradox erscheinende menschliche Emotionalität von Melancholie über Tragik, erfüllter und unerfüllter Liebe, bis hin zu atemberaubender an Trance grenzender Euphorie wieder.

Transformation: BalkaNova interpretiert Volkslieder auf besondere Art: Dicht am Text entwickelte Arrangements spiegeln durch feinsinnige Harmonien, rasante Rhythmen, und die für den Balkan typische Metrik in jedem Moment die Bedeutung der Worte wieder.

Auf einzigartige Weise sind Text, Melodie und Begleitung der urspünglichen Lieder des Balkans neu miteinander verwoben. BalkaNova gibt den alten Volksliedern eine individuelle und moderne Gestalt.

Lily Sánchez schrieb am am 13. November 2011 in Modernícolas (Malagas Freizeit- und Kulturkalender) www.modernicolas.com über ein Balka N ova Konzert beim MALAGA JAZZFESTIVAL:

“… BALKANOVA, die Stimme des Balkans … Viktoria Lasaroff, die auf der Bühne steht, singt im höchsten Sopran. Wie ist das möglich? Diese Frau hatte wenige Minuten vorher eine tiefe Stimme. Wie schafft sie das?

Eine Stimme, bei der sich eure Augen mit Tränen füllen, ihr gebannt seid und schon nach einem nächsten Song fragt. Das BalkaNova Trio, mit Horst Nonnenmacher am Kontrabass und Andreas Brunn an der siebensaitigen Akustik Gitarre, erzählen uns Geschichten und bekannte Sagen des Balkans, die in wunderschönen Liedern auf ganz einzigartige Weise Gestalt annehmen, perfekt und fehlerlos gespielt. …

Das war eine Nacht der Anekdoten und des Jazz, von Geschichten, Sagen und Magie. Eine Stunde Hochgenuss mit einer der besten europäischen Jazzstimmen.

Eine Stunde, um echte Profis wertzuschätzen, die sich einen Namen mit ihrem speziellen und besonderen Sound machen. Gestern haben wir dank dieses Balkantrios mit den Herzen gelächelt….”

Kategorien: Art Café · Frontpage

Tags: ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben