Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Der bulgarische Geppetto

12 März, 2009 von · Keine Kommentare

Ein Interview von Natalia Nikolaeva mit Pavel Harapov

Übersetzung: Silvia Vasileva

Pavel Harapov

Erinnern Sie sich noch an jenen gutmütigen Meister Geppetto, der mit viel Liebe eine Holzpuppe schnitzte? Pinocchio wurde lebendig. Ein Kindermärchen!

Dann kommen Sie nach Prag! Hinter dem altertümlichen und großartigen Platz mit der astrologischen Uhr, unter dem Gewölbe eines 300-jährigen Gebäude, in der Tinska-Straße 7, in einem kleinen und gemütlichen Atelier treffe ich einen wahrhaftigen Geppetto. Und das Märchen wird wahr- vor mir steht Pawel Harapov, umgeben von ungewöhnlichen Puppen, Märchenfiguren, die LEBEN!

Auf einer kleinen improvisierten Bühne malt die Puppe Pinocchio mit verbundenen Augen, einem echten Pinsel und echten Farben auf eine Puppenleinwand, einer Staffelei, echte Bilder. Unter dem Pinsel des kleinen Holzmännchens tauchen Blumenvasen, Porträts, verschiedene Bilder auf, die Pawel Harapov instruiert und inspiriert, indem er die Marionettenfäden bewegt.

Pinoccio

Unter den Hobelspänen und dem Staub, unter dem Holz- und Farbgeruch, unter den Märchenkulissen, vor den Augen des begeisterten Zuschauers spielt eine realistisch-fantastische Handlung. Behutsam, mit einem Lächeln, vertieft, und voll Hingabe denkt der bulgarische Geppetto kaum darüber nach, dass hinter der leidenschaftlichen Zuneigung und harten Arbeit echte Kunst und seine geniale Begabung zum Vorschein kommen. Pawel Harapov ist einfach ein Mensch, der seine Werke mit viel Liebe gestaltet. Es scheint, als würde Pawel um seine unikalen Puppen tanzen, er spricht zu ihnen wie zu seinen Kindern, und sie ihrerseits beginnen zu leben….

In Prag, dem Mekka der Marionettenpuppen, wo es ein beeindruckendes Puppentheater gibt, und wo in fast jedem Geschäft in den Gassen der Altstadt Puppen verkauft werden, stieß ich auf etwas Unvergessliches und Wahres, das Talent des bulgarischen Geppetto, dessen Werke einmalig und sehr eigen sind.

Ich schlage Ihnen vor, anhand meines Interviews mit ihm, die Kunst und das Leben zu fühlen, das Pawel Harapov schafft, und seine Begeisterung zu fühlen.

Pavel Harapov

Wodurch unterscheiden sich Deine Werke von anderen?

Tancuvashti kukli

Im klassischen Fall sollte der Puppenspieler etwas beweisen, hier ist es umgekehrt. Die Puppe, die Marionette muss etwas beweisen. Die Puppe ist wie ein Mensch. Sie hat ihren eigenen Charakter und ihre Biografie.

Für mich ist wichtig, eine interessante Bewegung darzustellen; dass die Puppe eine Handlung ausführt, dass eine Situation entsteht, oft sogar eine Auseinandersetzung. Der Kampf des heiligen Georgius mit dem Drachen zum Beispiel. Oder der Basketballspieler, der bemüht ist, den Ball in den Korb zu werfen; ein Indio, der dabei ist, die Pfeile aus dem Bogen abzuschießen, eine männliche und eine weibliche Puppe, die gemeinsam Flamenco tanzen.

Kukla

Deine Definition der Dinge, die Du meisterst?

Ich bemühe mich, eine mechanische Skulptur zu erschaffen, die Humor besitzt. Das ist eine Mischung aus Holzplastik und Mechanik, gleichzeitig muss alles ästhetisch sein. Es macht mir Spaß Puppenkompositionen zu schaffen, es ist wie beim Schach, wo man zwei Spieler benötigt. Fußball ist auch sehr interessant – daran nehmen zwei teil- der eine ist der Torwart, der andere schießt die Elfmeter wie Stoitschkov. Der eine ist bestrebt ein Tor zu schießen, und der andere hütet das Tor.

Kukli

Wie entstehen die Ideen für die Holzplastiken?

Sie geben Situationen in verschiedenen Lebensbereichen in der Natur, im Sport wieder. Ich bemühe mich sie mit mehr Humor zu schaffen, zum Beispiel: aus einem Holzflugzeug springt ein kleiner Holzpinocchio, dessen Fallschirm sich öffnen muss. Oder wie jemand Wasser aus einem Brunnen schöpft, die Arbeit eines Schornsteinfegers, wie ein Zahnarzt einen Zahn zieht, Boxer, ein Gewichtheber, der die Stange hochhebt und runterlässt.

Am schwierigsten war bis jetzt die Steuerung einer Puppe, die Streichhölzer anzünden kann – das Holz aus der Schachtel heraus nimmt, sie zu macht und das Holz anzündet.

Wie hast Du mit den Holzplastiken angefangen?

Tancuvasta kukla

Ich mache es vor allem, wie ich Spaß daran habe. Ich habe Restauration an der Prager Akademie studiert und abgeschlossen. Lange habe ich Plastiken restauriert, Skulpturen an Altaren, Barock- und Holzdecken in Tschechien, ich habe viele verschiedene echte Meister getroffen.

Heutzutage ist unser Leben von Technik bestimmt, große Mengen an Elektronik, an Computerspielen – das ist etwas ganz unterschiedliches.

Ich mache am liebsten diese Plastiken, auch wenn das nicht sehr rentabel ist, wie der Beruf des Restaurators.

Würdest Du uns etwas über Deine Pinocchio-Puppe erzählen, die größte malende Pinocchio-Puppe?

Naj-golemiat Pinoccio v sveta

Ich habe nicht geplant, 2004 einen Guiness-Rekord aufzustellen. Ich bin einfach meiner Inspiration und meinem Wunsch nachgegangen, eine Puppe zu schaffen, die, wie alle anderen auch, etwas können musste – zeichnen, malen. Dieser Pinocchio ist höher als 2 Meter, wiegt 60 kg und ist aus Lindenholz gefertigt. Er hat mehr als 50 bewegliche Arbeitsteile- Finger, Augen die auf- und zu gehen, einen Mund und natürlich eine Nase, die wachsen kann. Mit der Hilfe von Fußhebeln und Antriebmechanismen kann der kolossale Pinocchio zeichnen.

Es gibt keine andere Puppe auf der Welt, die zeichnen kann, Porträts malen kann, Stillleben, Bilder zu verschiedenen Themen..

Was erhoffst Du Dir für die Zukunft von Deiner Kunst?

In diesem Atelier, wo ich seit 15 Jahren bin, habe ich nur 8 von insgesamt 20 Puppen. Die anderen sind überall auf der Welt – mein Holztrommler ist in Hollywood, nachdem er einem amerikanischen Regisseur für seinen Film gefallen hat. Ich habe auch in Spanien, den Niederländen, Sidney Puppen, vier sind in einem Zoo auf der kanadischen Insel Lanserote. Zurzeit ist mein kleinster Pinocchio in Bulgarien, wo ich noch nicht so populär bin.

Ich träume davon, alle meine Werke in einem Museum zu sammeln, in einer Art Galerie, damit sie alle zusammen sein können.

igra s kukliWir verabschieden uns vom Atelier des bulgarischen Geppetto und wünschen ihm eine Menge Inspiration, und dass er seinen Traum von der Zukunft seiner Holzplastiken verwirklichen kann.
In mir bleibt die Erinnerung an diese Begegnung mit dem einmaligen Talent von Pawel Harapov, dessen Meisterhände seine Holzmännchen zum Leben erwecken und den Kindern in jedem Alter Freude bereiten können.

Mit dieser Wunderwelt in Berührung gekommen, nehme ich auch ein Stück Enthusiasmus mit, die Neugier eines Kindes und das magische Gefühl, dass sich das Leben in Kunst verwandeln kann.

Kategorien: Frontpage · Szene · Visual Arts

Tags: , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben