Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Die Total-Daneben-Prognosen — Wirtschaft

3 Januar, 2010 von · Keine Kommentare

Die Silvesterparty ist vorbei, und für das neue Jahr haben Sie sicherlich viele tolle Ideen gefasst und mutige Pläne geschmiedet. Lassen Sie sich bloß nicht durch skeptische Kommentare und Pessimisten entmutigen! Glauben Sie an sich selbst und nicht an angebliche Kenner. Diese haben sich schon des Öfteren durch Voraussagen blamiert, über die wir heute nur herzlich lachen können. Wer weiß, vielleicht werden sich auch die Zweifler an Ihrer großen Vision bereits übermorgen in einer solchen Liste mit „Total-Daneben-Prognosen“ wiederfinden…

PC
Foto: Mess of Pottage

“Es gibt keinen Grund für eine Einzelperson einen Computer zuhause zu haben.”
Kenneth Olsen, Gründer der Computerfirma Digital Equipment Corp., 1977
Quelle: Newsweek 27.01.1997

Laptop
Foto: viagallery.com

“Ich glaube, es gibt einen weltweiten Bedarf an vielleicht fünf Computern.”
IBM-Chef Thomas Watson im Zweiten Weltkrieg
Quelle: Ute Dorau und Peter Woeckel, “Jobreport Informationstechnologie”, München 2001

Radio
Foto: Mess of Pottage

“Die drahtlose Musikbox hat keinen denkbaren kommerziellen Wert. Wer würde für eine Nachricht bezahlen, die zu niemanden direkt gesendet wird?”
David Sarnoff in einer Rückmeldung zur Investition in das Radio um 1925

“Der gesamte Weltmarkt hat für höchstens 5000 Kopiergeräte Bedarf”
Der Konzern IBM gegenüber den Gründern der Kopiergeräteherstellers Xerox, 1959

“Es werden höchstens 5000 Fahrzeuge gebaut werden. Denn es gibt nicht mehr Chauffeure, um sie zu steuern.”
Gottlieb Daimler
Quelle: Ute Dorau und Peter Woeckel, “Jobreport Engineering”, München 2001

“Das Pferd wird bleiben. Das Auto ist nur ein neumodischer Schnickschnack.”
Ein Vorstand der Bank Michigan Savings im Jahre 1905 zu einem Kunden, der in Henry Fords Unternehmen investieren wollte
Quelle: Newsweek 27.01.1997

“Das Fahrzeug entspricht in keiner Weise den elementarsten technischen Erfordernissen eines Automobils. Es ist zu hässlich und zu laut … Seine Produktion dürfte sich als glattes Verlustgeschäft erweisen.”
Sir William Rootes, Chef einer Delegation der britischen Automobilindustrie, als nach Kriegsende das Volkswagenwerk zur kostenlosen Übernahme angeboten wurde, 1945
Quelle: Walter Henry Nelson, “Die Volkswagen-Story”, 1968

Volkswagen
Foto: .Robert.

“Nein Danke, dieses Auto ist eine Fehlkonstruktion.”
Henry Ford II als ihm nach Kriegsende das Volkswagenwerk zur kostenlosen Übernahme angeboten wurde, 1945
Quelle: www.didyouknow.cd/predictions

“Welchen Nutzen könnte unsere Firma schon aus einem elektronischen Spielzeug ziehen?”
William Orton, Vorstand von Western Union, als ihm Alexander Graham Bell seine kleine Telefongesellschaft für 100 000 Dollar zum Verkauf anbot
Quelle: Newsweek 27.01.1997

“In einem Vergleich zwischen dem Lebensstandard der Bundesrepublik Deutschland und dem der DDR schätzt man 1986 den Abstand in Jahren ausgedrückt ‘nur noch sechs bis acht Jahre’.”
Aus dem Rowohlt-Buch “Reise ins andere Deutschland” (1989), Hrsg. Theo Sommer

“In der vorliegenden Wertung erweist sich Island als zukunftsfähigste Region Europas”
Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung, 2008 (Ende 2008 stand Island kurz vor dem Staatsbankrott)
Quelle: Die demographische Zukunft von Europa – dtv 2008

“Es sieht danach aus, dass die Aktienmärkte ein dauerhaft hohes Niveau erreicht haben.”
Irving Fischer. Ökonomieprofessor, am 17. Oktober 1929 (der 25. Oktober 1929 war der “Schwarze Freitag”)
Quelle: Newsweek 27.01.1997

Kategorien: Frontpage · Humor · Modern Times

Tags: ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben