Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Drei bulgarische Literaturstimmen in der diesjährigen Ausgabe des literarisch engagierten Europabreviers „GRENZENLOS”

1 November, 2011 von · Keine Kommentare

Texte von Dimitré Dinev, Vladimir Zarev, Evelina Jecker Lambreva und dem bulgarisch- deutschen Übersetzer Thomas Frahm wurden im Europabrevier “grenzenlos“ des deutschen Andiamo Verlags (http://www.andiamoverlag.de/) publiziert.

Grenzenlos

„Das Buch erscheint nachfolgend zu einem sehr erfolgreichen Literaturwettbewerb der Stadt Mannheim zum 400jährigen Bestehen 2007.

Thema: Migration und Europa, womit dem beschleunigten Umbruch in Europa Rechnung getragen wurde. Es gab soviel Resonanz, dass man sagen kann: Dieses Thema ist noch lange nicht “erledigt”. Das nun jährlich erscheinende “Europabrevier” ist nur ein kleiner logischer Schritt, um den lange begonnenen Diskurs auf eine literarische Ebene zu heben und fortzusetzen.

Das Ziel hierbei ist, einen Beitrag zur europäischen Integration zu leisten. Hierbei wird versucht, auch noch unbekannten Aurorinnen und Autoren ein Podium zu bieten, sowie bekannte Stimmen zu hören.”, so Klaus Servene, Schriftsteller, Verleger, Herausgeber von Belletristik und inhaltlich Verantwortlicher des Mannheimer Andiamo Verlags.

In der Ausgabe 1 vom Oktober 2011 des Breviers sind Leseproben aus noch unveröffentlichten Romanen von Vladimir Zarev (Sofia), Massum Faryar (Berlin), Meinrad Braun, (Mannheim) zu finden. Auch Statements, Kurzgeschichten, Lyrics, literarische Porträts von: Marica Bodrožić, Thomas Frahm, Minnet Atil, Pega Mund, Ariane Böckler, Ina Weixler, Stephan Weiner, Rolf Bergmann, Hanno Millesi, Sabine Trinkaus, Adolf Kutschker, Charles Bukowski, Sylvie Schenk-Gonsolin, Cherno Albany, Dimitré Dinev, Evelina Jecker-Lambreva, Werner Weimar-Mazur, Thomas Kösters, Rea Revekka Poulharidou, Maria E. Brunner, Siegfried Einstein, Klaus Servene, Doris Bewernitz, Martina Sens, Peter-Paul Zahl.

Dazu ein ausführliches Interview von SHAN e.V., Universität Heidelberg, mit dem Filmproduzenten und Autor Uwe Kräuter, Beijing, Jochen Hörisch (Mannheim) und Jürgen Nielsen-Sikora (Köln) zur geplanten Bewerbung der Stadt Mannheim zur “Europäischen Kulturhauptstadt”.

Kategorien: Art Café · Frontpage · Modern Times

Tags: , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben