Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Elitsa Todorova und die farbige Welt der Schmetterlinge

20 Februar, 2010 von · Keine Kommentare

Ein Interview von Vanya Nikolaeva mit Elitsa Todorova

Übersetzung aus dem Bulgarischen: Aleksandra Ingilizova

Elitsa Todorova

Friedrich Nietzsche hat gesagt, dass „die Welt ohne Musik ein Fehler wäre“. Ich kann mich dieser Sichtweise nur anschließen. Es gibt keine Seele, die der Kraft der Klänge gleichgültig gegenüber steht. Die Musik… sie macht es sich bequem in unseren Herzen, ohne auf eine Einladung gewartet zu haben; deckt auf, erschüttert, regt auf und… geht nicht weg. Sie will nichts, aber mit ihrem schalkhaften Charme gibt sie uns einfach alles.

Vor kurzem kam das neue Video zum Song „Brala moma ruja cvete“ (mit Untertitel „Schmetterlinge“) von Elitsa Todorova heraus, für das die Sängerin 100 Schmetterlinge aus Indonesien, Indien und Singapur bestellte. Der Schmetterling ist ein Symbol der Liebe, des Glücks und des neuen Anfangs. In dem Video spielt Elitsa Todorova Kalimba – ein afrikanisches Musikinstrument (übersetzt: „kleine Musik“), bekannt auch als Marimbula.

Das erste Interview für das Magazin „Public Republic“, war vor knapp einem Jahr. Was sind die stärksten, von dir in Erinnerung behaltenen Momente, mit denen du die vergangenen Monate verbindest?

Positive Emotionen und das Lächeln meiner Freunde.

Elitsa Todorova

Der Videoclip zum Song „Brala moma ruja cvete“ existiert bereits. Es gibt darin eine gewisse Feenhaftigkeit. Glaubst du eigentlich an „Zauber“?

Ich bin glücklich, dass ich den Regisseur Nikolay Nankov getroffen habe und er die ganze feenhafte Atmosphäre im Video wiedergeben konnte. „Brala moma ruja cvete“ ist eins der schönsten bulgarischen Volkslieder, das ich immer mit großem Vergnügen singe. Das Arrangement, das Miroslav Ivanov für mich machte, resultiert aus Talent und unserer Freundschaft. Ich bedanke mich bei Boryana Setchanova, die mich in die Welt des Balletts eingeführt hat und bei Leander Yanes, mit der ich im Video zusammen tanze. Der Zauber im Video ging von den lebendigen Schmetterlingen aus, die um uns herum flogen.


„Brala moma ruja cvete“

Was war / ist die größte Herausforderung für dich bis zu diesem Moment / in diesem Jahr?

Klassisches Ballett auf meinen Zehen tanzen zu lernen.

Elitsa Todorova

Du warst auch ein Teil von VIP Dance. Kann man sagen, dass der Tanz auch deine Leidenschaft ist? Und welchem Tanz fühlst du dich am nahesten und warum?

Ich liebe es zu tanzen, deshalb habe ich die Einladung mit großem Enthusiasmus entgegengenommen. Der Tanz ist für mich ein Flug der Seele, Freiheit und Liebe. Mein Lieblingstanz ist der Improvisierte – tanzen zur Musik, nach eigenem Gefühl, geführt von dem innerlichen Impuls und der Fantasie.

Elitsa Todorova

Du und Stoyan Yankulov seid unter den erfolgreichsten Musiker auch weltweit. Euch erwarten weitere Konzerte in Europa und USA. Ist es schwer, bulgarische Musik im Ausland zu popularisieren, besonders verbunden mit Volksmusik?

Wenn die Musik mit Liebe und Professionalität gemacht wurde, ist sie für alle bezaubernd, die sie hören. Um sie zu popularisieren, braucht man außer Talent, auch ein gutes Management.

Elitsa Todorova

Wie suchst du die Texte für deine Lieder aus, finden sie leicht den „Weg“ zu dir?

Intuitiv…

Elitsa Todorova

Falls die Klänge malen könnten, was für Bilder wären deine Lieder?

Bilder, die mit viel Liebe beladen sind.

Elitsa Todorova

Was ist die schönste menschliche Emotion für dich?

Die Liebe.

Elitsa Todorova

Ein französischer Schriftsteller hat gesagt, dass „die Musik ein anderer Planet sei“. Ist das auch für dich so?

Die Musik ist eine Reise.

Was hat dein erstes Lächeln heute Morgen hervorgerufen?

Die Sonne…

Ich lerne… mich zu vervollkommnen.

Ich höre nicht auf… zu arbeiten.

Mein Herz ist immer… offen für die Welt.

Gestern, heute und morgen sind… Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Elitsa Todorova

Welche Momente während der Videodreharbeiten, haben dich am glücklichsten gemacht?

Das Lächeln und die Güte der Menschen vom Team.

Elitsa Todorova

Das benutzte Fotomaterial ist aus dem Privatarchiv von Elitsa Todorova.

Kategorien: Frontpage · Szene · Um die Welt

Tags:

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben