Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Erster Fototextband über 20 Jahre International Jazz Festival Bansko

20 Juli, 2017 von · Keine Kommentare

exclusive_for_pr

Interview mit der Journalistin Veselina Filipova über den ersten Fototextband “20 Jahre International Jazz Festival Bansko”
Übersetzung aus dem Bulgarischen: Dessislava Berndt

Jazz Festival Bansko

Bansko_Jazz_Fest_20years_cover1

20 Jahre International Jazz Festival Bansko
112 Seiten bebilderte Ausgabe
Zusammengestellt von Veselina Filipova
Herausgeber: Fabrik für Bücher, Abdruck: BG Buch EAD
ISBN: 978-619-230-008-1

Im Jahr 2009 wurde Public Republic Medienpartner des Internationalen Jazz Festivals Bansko mit dem Ziel, seine Bekanntheit in Bulgarien und im Ausland, vor allem im virtuellen deutsch- und englischsprachigen Raum, zu fördern und auszubauen.

Mit der Rubrik “News from International Jazz Festival Bansko”, die jedes Jahr auf den drei Seiten des Magazins erscheint, präsentiert Public Republic das Festival und seine weltbekannten Stars wie Ana Moura, Axel Zwingenberger, Keito Saito, Seven, Jacky Rayan, Lila Ammons, Jive Aces, Yoni Vidal, Elina Duni, Eftekasat, Maya Nova und andere.

2017, im Jahr des 20-jährigen Jubiläums des Internationalen Jazz Festivals Bansko wurde das Multimedia-Magazin Public Republic eingeladen, am Jubiläumsbuch zum Festival mit eigenen durchgeführten Interviews zusammen neben anderen namhaften Kollegen und Medien teilzunehmen.
Public Republic nahm die Einladung mit großer Freude an und bedankt sich dafür bei dem Gründer und Organisator des Festivals, Dr. Emil Iliev und der Journalistin Veselina Filipova sowie bei den teilnehmenden Autoren und Übersetzern Polina Georgieva, Elisaveta Baltova, Yana Radilova und Dessislava Berndt.

Heute sprechen wir mit der Journalistin Veselina Filipova über die Entstehung des Jubiläumsbuchs „20 Jahre International Jazz Festival Bansko“, dessen Erscheinung in den kommenden Tagen bevorsteht.

Vesselina, wie entstand die Idee für das Jubiläumsbuch „20 Jahre International Jazz Festival Bansko“?

Die Idee, ein Buch über das Festival herauszugeben, ist nicht neu. Sie schwebte auch schon vorher im Raum, als das Festival seinen 5., 10. und 15. Geburtstag feierte. Aber es passierte nichts. Offensichtlich sollten positive Energien in eine Richtung zusammenkommen, damit dieses Projekt realisiert werden konnte. Ich persönlich wurde von meinem großen Wunsch geführt, dieses phänomenale Kulturereignis – das größte Sommer-Musik-Event in Bulgarien – damit für die Ewigkeit festzuhalten.

In der Tat gelang es nur wenige heimische Festivals so viele Jahre zu bestehen und sich nicht nur im eigenen Land zu behaupten, sondern auch internationales Ansehen zu gewinnen. Für die zukünftigen Generationen wünschte ich mir durch das geschriebene Wort die unglaubliche Atmosphäre in Bansko sowie die Emotionen aus den Interviews und Reportagen meiner Kollegen, der akkreditierten Journalisten, festzuhalten und zu bewahren.

Allerdings wäre dies nicht möglich gewesen ohne der finanziellen Unterstützung der Gemeinde Bansko und Dessislava Berndt, Redakteurin vom Magazin Public Republic und langjährige Befürworterin des Jazz Festivals Bansko.

Und wenn das Jubiläumsbuch – eine reich bebilderte Luxusausgabe – Tatsache ist, vergisst man schnell den dornigen Pfad, den man gegangen ist; alle Türen, an denen man geklopft hat und die Absagen, die man bekommen hat; die E-Mails, die zum Teil sogar unbeantwortet blieben. Man erinnert sich an die ausgestreckten Hände und der warmen Unterstützung. Vielen Dank Freunde!

Warum haben Sie sich für dieses Buchprojekt entschieden?

Bücher ziehen mich schon als Kind an. Mein kreativer Weg ist hauptsächlich mit dem gedruckten Wort, mit Respekt zum Wort verbunden. Die dem Festival gewidmeten Texte sind über die Jahre verstreut sowie in verschiedenen Ausgaben und Websites zu finden.

Wir sollten nicht vergessen, dass alle diese Interviews einzigartige Treffen mit den seiner Zeit unverkennbaren Weltklassemusikern enthalten. Solomon Burke sang in Bansko.

Joss Stone kam, begeisterte uns und ging fort.

Wir wurden angesteckt von der Mango Jerry Mania.

Der legendäre kubanische Star Bobby Karkases war hier. Wir haben japanischen und chinesischen Jazz gehört. Der große Freddy Cole hat für uns gespielt… Wie kann man das alles vergessen?

Für mich war es eine Herausforderung das Material zusammenzustellen, zu organisieren, zu editieren. Das Festival und Dr. Emil Iliev – sein Gründer und Motor – haben es verdient!

Was können wir in Bezug auf den Inhalt erwarten oder was unterscheidet das Buch von ähnlichen Jubiläumsausgaben?

Mehr als 200 Texte habe ich durchgesehen, um 20 davon für die 20 Jubiläumsjahre auszusuchen. Das Buch ist vielfältig – es gibt Interviews, Berichte, Reportagen. Vertreten sind auch die dem Festival in den Jahren treu gebliebenen bulgarischen Jazzmusiker sowie die Gäste aus der ganzen Welt.

Die Autoren – elf bulgarische Journalisten – Augusta Manoleva, Antoinette Titianova, Veselina Filipova, Viliana Semerdzhieva, Galina Ruleva, Daniela Benisheva, Dessislava Berndt, Zlatna Kostova, Zorka Mileva, Ivanka Georgieva, Maria Miteva – sind ausgezeichnete Journalisten, von denen jede mit seiner eigenen Handschrift ein Stück von dem Mosaik der Emotionen – genannt Bansko Jazz – dazu beiträgt.

Die professionellen Fotos der Agentur BULPHOTO haben die einzigartigen Momente musikalischer Ekstase versiegelt. Denn der Jazz ist unsere gemeinsame Emotion.

Was unterscheidet uns von anderen ähnlichen Veröffentlichungen? Ich glaube, dass wir selbstbewusst sind und eine eigene authentische, schlichte und sehr entspannte Stimme haben, so wie eben Bansko im August ist…

An wen wendet sich das Festival mit diesem Buch?

An alle, die neugierig sind unsere gemeinsame Leidenschaft zu teilen – gute Musik, schönes Städten, Pirin, Wellnessvergnügen…
Der Jazz mag elitär sein, aber das Jazzfestival auf dem Platz in Bansko ist ein Volksfest, ein Treffen mit Freunden, kulinarische Spezialitäten ohne Ende, Kinderkreischen lauter als das Rauschen des Wasserfalls im Zentrum von Bansko, Jam Sessions bis spät in der Nacht… Deshalb ist das Buch bunt und die Freunde und die Fans werden immer mehr und mehr. Für sie alle ist das Geschriebene.

Sie sind einer der Herausgeber des Buches „1001 historische Orte, die Sie besuchen sollten“ Ausgabe von Knigomania und Autor des Reisebuchs „ITALIEN – LAND MIT SEELE“ herausgegeben vom Verlag ABUZHET, für das eine zweite Auflage in Arbeit ist. Wodurch unterscheidet sich die Arbeit am Jubiläumsbuch von anderen Buchprojekten?

Selbstverständlich gibt es einige Besonderheiten in der Bearbeitung zwischen eigenen und fremden Texten. Die Verantwortung für andere, die mir Ihre Gedanken und Gefühle anvertraut haben, ist größer. Der Jazz, die Reisen, die Fotografie und das Schreiben sind meine Leidenschaft. Sie machen mein Leben bunt.

Wann und wo kann man das Buch erwerben?

Die Buchvorstellung wird während des 20. Internationalen Jazz Festivals stattfinden, das in diesem Jahr am 5. August in Bansko beginnt. Die Publikation ist als eine Hommage an dieses bemerkenswerte Jubiläum gedacht, die an Ehrengäste der Stadt, Musiker und Ehrenbürger verschenkt werden wird. Einige Exemplare werden am Stand des Festivals für das Publikum zum Verkauf angeboten.

Ich glaube, dass die eingefangenen Jazz Momente – die Lebensgeschichten großer Musiker, deren persönlichen Offenbarungen und kleine Entdeckungen – all dies wird sein neugieriges Publikum finden. Ich wünsche allen angenehme Momente mit Jazz und dem Buch in der Hand!

Veselina, vielen Dank für das Interview und bis bald in Bansko!

SONY DSC

Veselina Filipova ist langjährige Journalistin, Mitglied der Union der bulgarischen Journalisten und ABUZHET – der Bulgarischen Assoziation der reisenden Schriftsteller und Journalisten. Sie war Herausgeberin der Zeitung „Sofia Morgen“, „Wir Frauen“, „Zeitung für Wohnen“, und Autorin in zwei Redaktionen des bulgarischen Nationalradios – „Sendung über die Hauptstadt“ und „Werbekompass“.

Ihre Leidenschaft sind Architektur, Design, Fotografie. Seit 2007 arbeitet sie für die Ausgabe „Shop & Interieur, Design, Architektur,“ bei der sie später Chefredakteurin wurde. Sie rief die kostenlose Zeitung „Bellissima“ und das Magazin „Innen- und Außenbereich“ ins Leben. Alle Formen von Kunst und Kultur bewegen sie. Zur Zeit arbeitet sie aktiv mit den Redaktionen der Zeitung „Gelbes Schaffen“, den Zeitschriften „Premium-Lifestyle“, „Haus und Garten“ und anderen zusammen.

Sie ist einer der Redakteure des Buches „1001 historische Orte, die Sie unbedingt besuchen sollten“ – Ausgabe von Knigomania, 2009. Das Reisen ist auf dem Weg ihre Obsession zu werden. Sie hat das Buch mit Reiseberichten „ITALIEN – Erde mit Seele“ veröffentlicht und bereitet zurzeit seine zweite erweiterte Ausgabe vor.

Der Jazz ist ihre andere große Liebe. Seit Jahren berichtet sie über das Internationale Jazz Festival in Bansko. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums hat sie eine Sammlung von Reportagen und Interviews mit 11 Autoren und akkreditierten Journalisten zusammengestellt.

Kategorien: Frontpage · Musik · Szene

Tags: , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben