Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Fotoausstellung von Valeri Poshtarov im BKI, Berlin

15 September, 2009 von · Keine Kommentare

Valeri Pshtarov
Foto: Valeri Poshtarov

Vernissage Foto, Malerei und Keramik”

Das BKI lädt Sie und Ihre Freunde herzlichst am 15.09.09

Um 19:00 Uhr zur Vernissage der Fotoausstellung von Valeri Poshtarov ein.

Valeri Poshtarov wird 1986 in Dobrich geboren, wo er die ersten sieben wichtigsten Jahre eines Menschen verbringt. Als Sohn der Dichterin Elka Nyagolova und des Galeristen Valéry Poshtarov Senior wächst er inmitten der Kunst seines Geburtshauses auf, das in Künstlerkreisen als das „Rosafarbene Haus“ bekannt ist und einen originellen Mittelpunkt für Maler und Schriftsteller aus ganz Bulgarien darstellt.

Im Jahr 1993 zieht er mit seinen Eltern nach Varna, wo er in der Nationalen Schule der Künste „Dobri Hristov“ das Malen erlernt. Aus dieser Zeit datieren auch seine ersten Teilnahmen – vorrangig mit Fotografien – an verschiedenen Biennalen und Ausstellungen, mit denen er zwei Preise in Bulgarien und Kroatien gewinnt.

Sein Interesse an Fotografie reift im Jahr 2005 zur Idee einer Parisreise. In Sorbonne studiert er plastische Künste. Diese Periode ist mit seinen Ausstellungen „Das, was sich nicht ändert“ oder mit seiner künstlerischen Suche im Genre der klassisch-französischen humanistischen Fotografie aus der Mitte des letzten Jahrhunderts verbunden. Dieser Bilderzyklus wird in Ausstellungen in Paris, Frankfurt, Sofia, Plovdiv und Varna präsentiert.

Er nimmt an über 25 Ausstellungen in Bulgarien, Frankreich, Kroatien, Serbien, Ungarn und Irland teil.
Seine Werke sind Teil der Sammlungen offizieller Institutionen und privater Gesellschaften, darunter

Die Präsidentenschaft der Republik Frankreich
Die Französische Botschaft in Irland
Das Bulgarische Kulturzentrum in Paris
Albena Invest Holding
Planex Holding
Dizarh OOD

Im Moment arbeitet Valéry Poshtarov hauptsächlich mit Malerei und Keramik, wobei er zwischen Paris, Varna und den Rhodopen pendelt.

Eigenständige Ausstellungen:

2007 – „Das, was sich nicht ändert“, Galerie „Kavalet“, Varna, BULGARIEN
2007 – „Das, was sich nicht ändert“, Galerie „SofiaPresse“, Sofia, BULGARIEN
2008 – „Das, was sich nicht ändert“, Galerie „Lehalle“, Paris, FRANKREICH
2008 – „Paris, meine Liebe“, Deutsch-bulgarisches Kulturzentrum Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND
2008 – „Portraits vom lateinischen Viertel“, Zentrum „Philomuses“, Paris, FRANKREICH
2008 – Flamingo Grand, Albena, BULGARIEN
2008 – „Einfach Paris“, Hotel „L´Impéral“, Riviera Holiday Club, BULGARIEN
2008 – Haus Balabanov, Plovdiv, BULGARIEN

Geplante Ausstellungen:

September 2009 – Bulgarisches Kulturinstitut Berlin, DEUTSCHLAND

Gemeinschaftliche Ausstellungen:
2005 – Fotografie des Jahres CANON 2004; Sofia, BULGARIEN
2005 – Begegnungen in Arles 2005; Arles, FRANKREICH
2005 – Dritte internationale Biennale „PHODAR“ 2005; Pleven, BULGARIEN
2005 – “Für Chagall mit Liebe”; Sofia, BULGARIEN
2005 – Siebte internationale Ausstellung Gjurgjevac Salon 2005; Gjurgjevac, KROATIEN
2005 – “Kind”; Zaitchar, SERBIEN
2005 – Dritter nationaler Salon für Fotografie VARNA; Varna, BULGARIEN
2007 – “Chachipe”; Budapest, UNGARN
2007 – Galerie-Museum „Nikola Manev“; Tchirpan, BULGARIEN
2007 – Jährliche Ausstellung, Galerie „Kavalet“; Varna, BULGARIEN
2008 – “Frankreich von 27 europäischen Fotografen”; “Europahaus” in Dublin, IRLAND
2008 – L’Alliance Française; Dublin, IRLAND
2008 – Jährliche Ausstellung, Galerie „Kavalet“; Varna, BULGARIEN
2009 – Galerie “Lehalle”; Paris, FRANKREICH

Kategorien: Frontpage · Nachrichten

Tags: , , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben