Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Missmanou, Herr Pfeffer und die tigapigs

18 November, 2009 von · Keine Kommentare

Inetrview von Dessislava Berndt mit Manou Wahler (Missmanou)

01

Am 1. August 2009 eröffnete in der Würzburger Innenstadt (Büttnerstraße 13) ein „herrliches Wohnzimmer“ namens „Herr Pfeffer“. Dort gibt es neben Design & Kunst auch Bio-Kleidung (Organic Cotton) der Marken “treches”, “Continental”, “Earth Positive” und “American Apparel”. Im monatlichen Wechsel stellen mehr als zehn Designer und Künstler ihre Werke aus und bieten diese zum Verkauf an.

02

Dessislava Berndt führte ein Interview mit Missmanou, Streetart-Künstlerin und Inhaberin von Herr Pfeffer.

Missmanou, was oder wer genau ist „Herr Pfeffer“?

Herr Pfeffer ist eine Plattform für junge Künstler und Designer, die für einen zeitlich begrenzten Zeitraum ihre Werke ausstellen und verkaufen dürfen. Den Schaffensbereichen sind dabei keine Grenzen gesetzt: ob Schmuck, Klamotten, Streetart, Produktdesign, Photografie, was auch immer: originell soll es sein, handgefertigt, einzigartig, zum Liebhabenmüssen, anders und weg vom Alltagstrott.

03

Was sind tigapigs?

tigapigs ist ein Kollektivlabel, das zusammen mit ursprünglich vier weiteren Streetartists in Südafrika gegründet wurde. Der Name ist ein Fake und geht auf eine echte Story zurück, die sich in einem Zoo in Indien abgespielt hat: Eine Tigermama hatte ihre gesamten Babies durch eine Infektion verloren und wollte infolgedessen nichts mehr essen.

04

Nachdem keine anderen Zoos Babytiger liefern konnten und aus Angst sie würde verhungern, zog man kurzerhand Ferkeln Tigerkostüme an und setzte sie in das Gehege. Der Plan ging auf. Wir hätten es bevorzugt, keinen Namen zu haben, aber da es Leute depressiv zu machen scheint, etwas nicht benennen zu können, schuf ich ein Placebo mit nichts dahinter.

05

Wie würdest Du mit fünf Wörtern Deine Arbeiten beschreiben?

Bunt. Einfach. Schokoladenartig. Nikotinhaft. Lebensnotwendig.

06

Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?

Siehe 3. und Zukunft? Also morgen stehe ich auf, wenn ich wach bin und dann mach ich was. Was, das weiß ich noch nicht, aber es wird sich schon was finden. Und übermorgen, da steh ich auf, sobald ich wach bin. Und dann mach ich was. Und überübermorgen, da steh ich nicht auf, weil da ist Sonntag ;); außer es gibt was zu tun.

07

Wer soll mit Deinen Produkten angesprochen werden?

Wer sich angesprochen fühlt.

08

Welche Eigenschaften muss man als erfolgreicher Designer unbedingt besitzen?

Er muss bei den Worten “erfolgreicher Designer” erschrecken. Meistens sind die Leute am Besten, die sich keinen Kopf machen und denen es eher peinlich ist, wenn sie so angesprochen werden.

09

Wo kann man Deine Produkte finden bzw. erwerben?

Finden kann man die schönsten meiner Sachen dort, wo man sie nicht erwartet. Unter Brücken. In Mauerritzen. Hinter Büschen. An der Bushaltestelle. Mir helfen, meine Miete zu bezahlen und Schokolade zu kaufen, das kann man mit Hilfe von www.tigapigs.blogspot.com, oder www.flickr.com/photos/tigapics. Oder man kommt gleich in den Herrn Pfeffer und trinkt da einen Tee.

10

Wovon träumst Du?

Wie alle anderen auch von Zuckerwattebergen und einem eigenen Esel.

12

Hast Du Vorbilder oder Leitsätze?

Von Vorbildern in Form von Personen halte ich nicht viel. Wieso eigentlich…? hm.

Vorbilder in Bezug auf unser Interview-Thema und damit auf das Ausleben eigener kreativer Stürme sind sicherlich der Zementgarten von Nek Chand und der Tarotgarten von Niki de Saint-Phalle. Über allgemeine Vorbilder und warum ich nichts von Ihnen halte, muss ich bei Gelegenheit mal nachdenken. Versprochen.

13

Leitsatz:
Tanze statt zu laufen! (Nicht, dass ihr das falsch versteht: Ich tanze nicht, ich bin ein furchtbar schlechter Tänzer. Ich tanze nieee. Es ist nur ein Bild, ein Vor-Bild :D, ne)

15

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Was ich in meiner Freizeit mache? Hahahaha! Wie meint Ihr das jetzt? freie Zeit? Die Antwort lautet: Ja, die Zeit teile ich mir frei ein. Ich bin sozusagen Frei-Zeitler vom Beruf mit Spezialisierung auf Einteilung.

16

Manou Wahler (Missmanou) studierte bis 2004 Kunstethnologie in Bayreuth, Cotonou und Kapstadt. Danach arbeitete sie bis 2008 als „eccentric marketing manager“ und freischaffender Künstler in Kapstadt/Südafrika. 2008-2009 lebte sie als freischaffender Künstler und Kurator in Haleiwa/Hawai. Seit 2009 ist sie Inhaberin von „Herrn Pfeffer“ in Würzburg.

www.herrpfeffer.de
Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 12 bis 19 Uhr und Samstags von 11 bis 17 Uhr.
Telefon 0931/ 907 251 55;
Email: info@Therrpfeffer.de
tigapigs
www.tigapigs.blogspot.com
www.flickr.com/photos/tigapics

Fotos: Manou Wahler (Missmanou)

Kategorien: Frontpage · Lifestyle

Tags: , ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben