Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Nicht nur ein Traum

18 November, 2011 von · Keine Kommentare

Jasmina Tacheva

Scarfs
Foto: Avalanche Looms

Deinen Schritt auf goldnem Boden möcht’ ich sehen;
Deinen Leib in seidengewobenem Geschmeide:
Dein zartes Auge, wünsch’ ich mir, nach Paradies zu blicken,
Deine Träume werd’ ich vom Kopfkissen grad in Himmel schicken.

Denn der Traum, dich glücklich mal zu machen,
Verzaubert mir das graue Leben.
Mein banges Herz beginnt zu pochen stark,
Wenn ich dein trauriges Gesicht erblicke – kalt und hart.

Gibt es etwas Traurigeres, frag’ ich.
Als das fremde Glück sich mehr zu wünschen, als das eig’ne ?
Die Liebe kann doch alles, alles schaffen –
Reue, Qual und Weh in Trost verwandeln; selbst den Tod in süßes Schlafen.

Und auf einmal weiß ich ganz genau:
Kein Gold brauch’ ich und keine Edelsteine,
Dich glücklich um zu machen,
Weil auch der Staub, in dem du schreitest, mir werter ist als alle Elfenbeine.

Nimm zum Kissen nur mein liebevolles Herz
Und du wirst sehen, was man braucht,
Um Traum in Wirklichkeit zu wandeln; in allergrößtem Ernst – ein Scherz!

Kategorien: Frontpage · Modern Times

Tags: ,

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Noch hat keiner kommentiert. Machen Sie den Anfang!

Kommentar schreiben