Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Rila – Krokusse – Fotoerzählung

27 September, 2009 von · 1 Kommentar

Autor: Galia Veleva

Übersetzung: Dessislava Berndt

Ein Foto von Ivaila hat mich gezwungen die Einladung anzunehmen und zu den Seen zu gehen.

-

Es ist der 23.05.09. Iliana, Iveto und ich sind bereits seit 8:00 Uhr unterwegs und bald erreichen wir die erste Station des Lifts bei Hütte Pionerska. Mit gemischten Gefühlen beschließen wir den Lift zu benutzen.

Ich weiß, dass dieser Lift schlecht für die Natur ist, weil die Seen nie mehr die selben bleiben werden wie nach seiner Inbetriebnahme. Ich leugne nicht, dass es bequem für alte Leute wie mich ist, aber wenn Leute hoch gebracht werden, die kein Gefühl für die saubere Energie der Natur und die Schönheit besitzen, dies stört mich.

Der Lift bringt uns zur neuen Hütte. Das Wetter ist wunderbar und die Wiesen sind bedeckt mit tausenden von Krokussen.

-

Sie sind so zerbrechlich, dass wir instinktiv aufpassen wo wir hinlaufen und dass wir sie nicht verletzten. Wir entdecken weiße Schwalben in dem lila Vogelschwarm.

-

Wir streben zum Plateau, kommen aber nur langsam voran, weil wir an fast jedem Schritt zum Fotografieren stehen bleiben.

-

Vor uns zeigt sich ein Sonnenpanorama – Dolnoto (Untere See), Ribnoto (Fischsee) und Trilistnika (Dreiblättersee). Immer noch tragen sie die Erinnerung des vergehenden Winters,
strahlend in der Frühlingssonne.

-

Ich fotografiere mit dem Fischaugenobjektiv indem ich versuche etwas originelles zu tun. Das ist ja eines der meist fotografierten Plätze in Bulgarien und ich möchte, dass meine Bilder etwas anders aussehen.

-

Wir treten durch tiefe Schneeverwehungen und richtig durchnässt erreichen wir das Plateau und blicken in das kristallklare Wasser von Babreka (Der Nierensee).

-

Gut, ich habe etwas übertrieben, denn wie sie sehen ist das kristallklare Wasser noch mit Schnee bedeckt.

Umgeben von Krokussen, machen wir Pause und versinken in Gedanken.

-

Eine Gruppe Mutige startet zu Oko (Der Auge), aber die Schneeverwehungen scheinen zu tief zu sein.

-

Die Stunden vergehen wie im Flug und widerwillig gehen wir zurück. Erneut treten wir durch Schneeverwehungen und erfreuen uns an den Lilawiesen um den Bliznak (Der Zwillingsee).

-

Wir können nicht einfach an Trilistnik (Der Dreiblättersee) mit dem neben ihm stolz hochragenden Gipfel Haramiyata vorbei und stoppen erneut zum Fotografieren.

-

Die Hütte „Rilaseen“ sieht wie ein Kinderspielzeug aus.

-

Wir richten unsere Ausrüstung her und sagen Aufwidersehen, hoffentlich finden wir ihr Euch nächstes Jahr unberührt.

-

Kategorien: Frontpage · Um die Welt · Visual Arts

Tags: , , ,

1 Kommentar bis jetzt ↓

Kommentar schreiben