Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Tag "Poesie"

Gespräch

10 August, 2015 von · Keine Kommentare

Ivanka Mogilska Übersetzung aus dem Bulgarischen von Thomas Hübner   Foto: Louise   Die Worte sind langsam. Schwarz-weiss. Gestoppt. Gingen dann in die falsche Richtung.   zum bulgarischen Text http://www.mytwostotinki.com/?p=1578

Keine Verräter

5 Juni, 2013 von · Keine Kommentare

Poli Mukanova Übersetzung aus dem Bulgarischen: Emanuil Vidinski Foto: DigiDreamGrafix.com Keine Verräter nicht mal ein Kreuz nur eine Dornenkrone

Bevor er geboren wurde

14 April, 2013 von · Keine Kommentare

Poli Mukanova Übersetzung aus dem Bulgarischen: Emanuil A. Vidinski Foto: Moyan_Brenn Bevor er geboren wurde fielen die Sonnenblumen August Jahre später verkauft er Sonnenblumenkerne zählt die Schalen spuckt auf die Jahre und blickt zum Tod.

Der Verein „Polnische Frauen in Wirtschaft und Kultur e.V.“ präsentiert: frühlingsVERSE

8 April, 2013 von · Keine Kommentare

frühlingsVERSE Begegnungen mit Gesungener Poesie aus Polen Spotkania z Poezja Spiewana Poezja Spiewana – Gesungene Poesie ist in Osteuropa, vor allem in Polen, weit verbreitet und sehr beliebt. Der Begriff beschreibt einen musikalischen Stil, der mehr die Textlyrik betont als den musikalischen Charakter des gesungenen Vortrags. Nahezu jede polnische Großstadt veranstaltet ein Festival, bei dem […]

Im Wandel

24 Juli, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann Foto: Mariano Pernicone Es scheint mir der Boden, auf dem ich mich heimisch, vermeintlich so meinte, im Begriff ist zu gehn. Halt still, festen Fußes, im zeitlosen Fenster, wie oben, so unten, kein Halt mehr zu sehn.

Dich mir DU

20 Juni, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann An die unbekannte Erfüllung Foto: massimob(ian)chi Erfüllt vom Porenklang Deiner Seele, die Geist durchwirkt mein Alles nimmt zur Freude Deines Seins so nah, so nah mich lächelt so tief, so tief erinnernt durch Dich und Dich an mich Herzlippen hast Du mir an der Schwelle Deiner Tür geschenkt im Erkennen geöffnet und ich […]

Verdacht

1 Juni, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann Foto: Sebastian Anthony Der Winter war mild in Pfützen da brach sich ein Licht das von irgendwo her den Weg durch den Atem sich bahnte In Rinde gehüllt mit Worten beritzt und spiegelverkehrt die Turmuhr verzeite die Zeiger vernebelt in randlosem Raum

Sein

28 Mai, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann Foto: faungg Ein Raum der gelingt ist meine Sehnsucht, einer, der alles ist, so fein, so rund, wo ich mein ich auf den Boden lege und die Zimmerdecke der Himmel ist. Und ein Meer will ich, um mich und in mir, und Sonnentropfen auf meiner Haut, nah sein und näher, an allem.

Letzte Begegnung

14 Mai, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann Foto: AMagill Du sitzt hochgeschlossnen Hauptes an der Bar, kein Dekolleté, kein langer Schlitz im Kleid, rauchst elegant, die aus der roten Packung, schenkst dem Kellner dieses Lächeln, falsch und breit. Doch er ist nicht das Ziel deiner Begierde, er dient dir nur als kleines vis-á-vis, ein Schauspiel so zu sagen für den […]

Übersatt

7 Mai, 2012 von · Keine Kommentare

Kurt Buschmann Photo: Nick Saltmarsh Irgendwann fängt es an zu stinken dieses Blut diese Jahrzehnte alte Brühe die vergeblich aus Hirz oder Hurz oder aus sonst was floss wie Eiter aus dem Gedärm im Hirn Dann platzen diese zum Bersten vollen Mindfuck Hämorriden wie mit Waschpulver getränktes Ungeziefer spritzt sich

Reue

26 März, 2012 von · Keine Kommentare

Franz Tieber Foto: Pink Sherbet Photography Hätte ich keinen Grund zur Reue und wäre kein Schmerz darin, hätte ich nie erfahren den Geschmack der Reue: salzig, bitter, heiß.

Alles ist gut

12 März, 2012 von · Keine Kommentare

Franz Tieber Foto: Metaphox Morgen soll die Sonne scheinen! Alles ist so laut und trüb… Regen träufelt, Kinder weinen – In der Gasse schleicht ein Dieb. Aber Gott beschützt die Kleinen.

Nicht nur ein Traum

18 November, 2011 von · Keine Kommentare

Jasmina Tacheva Foto: Avalanche Looms Deinen Schritt auf goldnem Boden möcht’ ich sehen; Deinen Leib in seidengewobenem Geschmeide: Dein zartes Auge, wünsch’ ich mir, nach Paradies zu blicken, Deine Träume werd’ ich vom Kopfkissen grad in Himmel schicken. Denn der Traum, dich glücklich mal zu machen, Verzaubert mir das graue Leben. Mein banges Herz beginnt […]

Aus „Annäherung der Landschaft”

21 August, 2010 von · Keine Kommentare

 Milka Stoyanova Übersetzung aus dem Bulgarischen: Rossitza Yotkovska Foto: Albena Popova   *** Ich schaue in die richtige Landschaft und sie schaut auf mich. Wenn sie eine Quelle ist, sind wir satt getrunken, wenn sie eine Brücke ist, sind wir hinüber, wenn sie ein Haus ist, sind wir eingetreten.

Drehe mir den Rücken zu

10 August, 2010 von · Keine Kommentare

Roza Bojanova Übersetzung aus dem Bulgarischen: Anamaria Koeva Снимка: Faithful Chant und gehe zum Trauern hinter mir. Ich will über deine Schultern staunen, die den Horizont entfremden. Einen Augenblick danach wird’s dämmern.