Zu Favoriten hinzufügen
Public Republic random header image

Weihnachtliche Traditionen Teil 1 – Das Christkind wohnt in Engelskirchen

3 Dezember, 2009 von · 1 Kommentar

Dessislava Berndt

05
Foto: Deutsche Post

Keiner weiß so genau woher die Kinder erfahren hatten, dass das Christkind in Engelskirchen wohnt und ihm Briefe mit Wünschen an die Adresse „An das Christkind, 51777 Engelskirchen“ schickten. Diese Postadresse kennen inzwischen Kinder aus aller Welt.

Engelskirchen

Aber wo ist Engelskirchen? Engelskirchen liegt im Bergischen Land, im Südosten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist eine der waldreichsten Gemeinden in NRW. Mitte des 19. Jahrhunderts gründete hier der Wuppertaler Unternehmer Friedrich Engels (Vater des bekannten Sozialisten Friedrich Engels) mit seinem englischen Partner Peter Ermen die Baumwollspinnerei „Ermen & Engels“.

Dreh- und Angelpunkt der beinahe 150jährigen Fabrik war die heute noch weitestgehend erhaltene Kraftzentrale mit zwei Wasserturbinen, Generatoren, Regleranlagen und einer großen Schalttafel. Diese Zentrale wurde zu Beginn des Jahrhunderts auch als Elektrizitätswerk des Ortes Engelskirchen genutzt. Seit 1986 befinden sich in den Firmengebäuden die Gemeindeverwaltung Engelskirchen, das Rheinische Industriemuseum – Abteilung Engelskirchen, die Feuerwehr der Gemeinde Engelskirchen, Arztpraxen, Büros, Wohnungen und Restaurants.

02
Foto: Deutsche Post

Weihnachtspostamt

Aber zurück zum Christkind. Nachdem es immer mehr Briefe wurden, in denen die Kinder aus aller Welt dem Christkind ihre eigenen Herzenswünsche anvertrauten, musste etwas passieren. Daher öffnet seit 24 Jahren jedes Jahr in Engelskirchen das Weihnachtspostamt, und zwar ab Mitte November bis zum 20. Dezember. Dort beantwortet das Christkind zusammen mit 13 Helfern der Deutschen Post alle Wunschzettel der Kinder rechtzeitig bis Heiligabend. In 2008 galt es 145.000 Zuschriften aus 56 verschiedenen Ländern zu beantworten.

Die Kinder erhalten eine Antwort und eine Bastel- oder Backanleitung vom Christkind, und schon ist die Vorweihnachtszeit doppelt so schön. Dieses Jahr können die Kinder ihre Wunschzettel am 5. und 6. Dezember ab 14 Uhr persönlich abgeben, das Christkind besuchen und auch mal auf seinem Schoß sitzen.

03
Foto: Deutsche Post
Größte Engelsammlung der Welt

Neben dem Christkindpostamt, der Engelwerkstatt der Hauptschule und dem Engels-Platz hat in Engelskirchen in diesem Jahr die – laut „Guiness Buch der Rekorde“- größte Engelsammlung der Welt ein neues Zuhause gefunden.

Das Engelprojekt

Aber auch in der Engelwerkstatt der Ründerother Hauptschule wird an Engeln in allen Variationen gearbeitet. Der Metallengel ist mittlerweile ein Vorzeigeprodukt für die Schule und die Gemeinde Engelskirchen geworden.

Mehr als fünf Meter hoch ist der leuchtende Engel aus Stahl, der an der Außenmauer des Rathausgeländes angebracht ist. Schüler und Schülerinnen der Hauptschule Ründeroth haben ihn in wochenlanger Arbeit unter Anleitung von Lehrer Hans-Jürgen Ott und Hausmeister Jörg Gosch in der Schlosserei von Karl Werner Helmenstein gebaut. In der Halle der Freiwilligen Feuerwehr Engelskirchen wurde der aus mehreren Teilen bestehende Engel dann zusammen gebaut und mit 180 Metern Lichtschlauch versehen.

04
Foto: Deutsche Post

Am 8. und 9. Dezember sind die wunderschönen Engel der Hauptschule auf dem Weihnachtsmarkt im Rathausgelände in Engelskirchen in allen möglichen Größen und Formen zu sehen und können auch käuflich erworben werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen der Schule selbst zugute.

Himmlische Zeiten

Zu den Himmlischen Zeiten mit Himmlischen Veranstaltungen und Aktionen werden in diesem Jahr außer dem über 5m hohen Himmelsboten an der Zufahrt zum Rathausplatz in Engelskirchen auch in den Ortskernen von Engelskirchen und Ründeroth die mit Unterstützung des Gewerberings Engelskirchen und des Aktivkreises Ründeroth entstandenen neuen großen Engel zu bestaunen sein.

01
Foto: Klaus Stange

www.engelskirchen.de
www.ghsruenderoth.de
www.himmlische-zeiten.de

Kategorien: Frontpage · Modern Times

Tags: , ,

1 Kommentar bis jetzt ↓

Kommentar schreiben